Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 2
    30.06.2017
    Nächster Schritt für den Ausbau der Breisacher Bahn: Erörterungstermin am 20. Juli ab 9 Uhr in der Turnhalle Gottenheim
    Ausbau des Nahverkehrsangebot in der Region um Freiburg ist Ziel des Ausbaus // Planunterlagen sind im Netz einsehbar

    ​Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg macht als nächsten Schritt für den Ausbau der Breisacher Bahn am Donnerstag, 20. Juli, ab 9 Uhr in der Turnhalle Gottenheim einen Erörterungstermin. Das berichtet die Behörde in einer Pressemitteilung.

    Der Erörterungstermin ist ein Teil der Anhörung im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens und dient der Informationsgewinnung. Im Erörterungstermin werden die rechtzeitig erhobenen Einwendungen und die eingegangenen Stellungnahmen mit der DB Netz AG als Antragstellerin, den Behörden und Verbänden, den Betroffenen sowie mit den Personen, die Einwendungen erhoben haben, besprochen. Eine Entscheidung wird erst nach Auswertung der Ergebnisse und Erledigung eventueller Aufträge aus dem Termin getroffen werden.

    Der Ausbau der Breisacher Bahn zwischen Freiburg und Breisach ist Bestandteil des Konzepts Breisgau-S-Bahn 2020, das vom Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg, einem Zusammenschluss der Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen sowie der Stadt Freiburg, und dem Land Baden-Württemberg gemeinsam entwickelt worden ist. Durch die Maßnahmen dieses Konzepts soll das Nahverkehrsangebot in der Region verbessert und attraktiver gestaltet werden.

    Wesentliche Maßnahmen sind die Errichtung von Oberleitungsanlagen sowie Anpassungen an Bahnübergängen entlang der Strecke, der barrierefreie Ausbau der Stationen, die noch nicht barrierefrei sind, die Verlängerung der Bahnsteige zwischen Freiburg und Gottenheim auf eine Länge von 210 Meter, die Verschiebung des Bahnsteigs am Haltepunkt Hugstetten um etwa 65 Meter nach Westen und die Schaffung der Möglichkeit zum Flügeln und Kuppeln von Zügen im Bahnhof Gottenheim. An einigen Streckenabschnitten sollen Schallschutzwände errichtet werden.

    Der Erörterungstermin wird auch in den Amtslättern der betroffenen Städte und Gemeinden bekannt gemacht. Die Planunterlagen zu dem Vorhaben können auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Freiburg unter

    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt2/Ref24/Seiten/Planfeststellung.aspx

    unter der Rubrik Eisenbahnen „Breisacher Bahn“ eingesehen werden.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de