Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Karlsruhe, Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    05.11.2019
    L 76b Fahrbahnerneuerung zwischen Sprollenhaus und Kaltenbronn: Verlängerung der Vollsperrung bis Mitte Dezember 2019

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden seit Anfang September 2019 auf der Landesstraße 76b zwischen dem Abzweig der L 351 bei Sprollenhaus und der Kreisgrenze am Kaltenbronn Sanierungsarbeiten unter Vollsperrung der Straße durchgeführt. Die Arbeiten sollten planmäßig Anfang November abgeschlossen werden. Durch unvorhergesehene Ereignisse, wie plötzlich aufgetretene Durchbrüche von Entwässerungsdohlen, verzögert sich nun die Fertigstellung des Bauvorhabens bis voraussichtlich Mitte Dezember 2019.

    Aktuelle Arbeiten
    Die Tiefbauarbeiten und der Einbau der ersten beiden von drei Asphaltschichten sind abgeschlossen. Derzeit stehen noch umfangreiche Bankettarbeiten und der Einbau der Asphaltdeckschicht an. Zum Abschluss der Arbeiten werden danach auf der gesamten Strecke Schutzplanken geschlagen, Leitpfosten gesetzt und die Markierung aufgebracht.

    Umleitungen
    Für die Dauer der Vollsperrung ist die Umleitung des Verkehrs vom Enztal ins Murgtal von Enzklösterle kommend über die L 351, die B 294, die L 350 sowie die B 462 über Seewald, Schönegründ, Forbach und Weisenbach ausgeschildert. Von Bad Wildbad kommend ist die Umleitung über die L 351, die B 294, die L 340, die L 564 und die B 462 über Calmbach, Höfen, Dobel, Bad Herrenalb, Loffenau und Gernsbach eingerichtet.

    Während der Vollsperrung können die Bushaltestellen Kaltenbronn und Schwarzmißhütte aus Richtung Landkreis Calw kommend nicht bedient werden, eine Umleitungsstrecke kann für den Linienverkehr aufgrund der örtlichen Verhältnisse leider nicht eingerichtet werden. Betroffen sind hiervon die aus Richtung Altensteig, Bad Wildbad und Freudenstadt verkehrenden Linien 723, 7780 und 7781. Auf der Linie 723 (Schömberg – Bad Wildbad – Kaltenbronn) enden alle Fahrten, die bisher bis Kaltenbronn geführt wurden, bereits in Bad Wildbad am Bahnhof. Die Linien 7780 (Bad Wildbad – Freudenstadt) und 7781 (Altensteig – Kaltenbronn) bedienen Kaltenbronn regulär jeweils im Sommerhalbjahr zwischen dem 1. Mai bis zum 1. November an Wochenenden und Feiertagen. Die Rufbusse der Linie 7780 sowie die Fahrten der Linie 7781 von Freudenstadt beziehungsweise Altensteig kommend, fahren aufgrund der Baumaßnahme nur bis zur Haltestelle „Sprollenhaus Schule“ und enden dort.

    Im Zuge der Erhaltungsmaßnahme werden rund 25.000 Quadratmeter Straßenfläche auf einer Länge von rund vier Kilometern grundhaft saniert. Die Kosten sind mit 1,7 Millionen Euro veranschlagt und werden vom Land getragen.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anlieger und betroffenen Verkehrsteilnehmer für die während der Baumaßnahme entstehenden Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter

    www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

    Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter

    https://www.svz-bw.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell

Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Rosa Flaig, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Rosa Flaig, RP Karlsruhe

Rosa Flaig
0721 926-6266 ​​​​​​​