Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    22.09.2016
    B 29 Fahrbahndeckenerneuerung Affalterried – Hüttlingen - Oberalfingen (Ostalbkreis) - Zwei Wochen schneller fertig als geplant
    Bund investiert rund 1,2 Mio. Euro
    Das Regierungspräsidium Stuttgart hatte am 1. August 2016 mit der Fahrbahndeckenerneuerung der Bundesstraße 29 von Affalterried über Hüttlingen bis Oberalfingen begonnen. Auf dem 6,2 Kilometer langen Sanierungsabschnitt wurde die Fahrbahndecke erneuert und Schadstellen beseitigt. Auch auf dem Parkplatz bei Onatsfeld wurde die Fahrbahndecke erneuert und der anschließende Gehwegbereich saniert.

    Bedingt durch die günstige Witterung, eine überschaubare Anzahl an Schadstellen und keine weiteren unvorhersehbaren Störungen, konnte die vorgesehene Bauzeit um zwei Wochen verkürzt werden. Die Strecke soll nun bereits bis zum Nachmittag des Samstags, 24. September 2016, freigegeben werden.

    Ein kleine Einschränkung bleibt aber noch für ein paar Tage bestehen: Die Signalanlage an der Einmündung der L 1029 bei Kellerhaus kann noch nicht verkehrsabhängig geschaltet werden. Hierfür erforderliche Funktionsteile sind, bedingt durch den früheren Fertigstellungstermin, noch nicht geliefert worden. Die Signalanlage erhält deshalb vorübergehend eine Festzeitenschaltung. Sobald die Funktionsteile vorhanden sind, wird dann die verkehrsabhängige Schaltung eingebaut und damit der Verkehrsfluss verbessert.

    Die Arbeiten auf der B 29 wurden unter halbseitiger Sperrung hergestellt. Der Richtungsverkehr Nördlingen in Richtung Schwäbisch Gmünd wurde aufrechterhalten und die Gegenrichtung über Wasseralfingen nach Oberalfingen umgeleitet. So konnten längere Staustrecken beim Einsatz von Signalanlagen vermieden und die Bauzeit verkürzt werden.

    Die Baukosten für diese wichtige Infrastrukturmaßnahme belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Das Regierungspräsidium bedankt sich bei den durch die Umleitung Betroffenen für ihr Verständnis während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de