Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.10.2016
    B 465 Sanierung Ortsdurchfahrt Oberlenningen - Erneuerung des Fahrbahnbelages mit Neubau eines Straßenentwässerungskanals, Instandsetzung einer Stützmauer sowie Wasserleitungsarbeiten – Vollsperrung der B 465
    Der Bund und die Gemeinde Lenningen investieren insgesamt 2,9 Millionen Euro

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt bereits seit Montag, 09. Mai 2016, bis voraussichtlich Montag, 28. November 2016 im Zuge der Bundesstraße 465 umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Oberlenningen durch. Die Gesamtkosten belaufen sich auf circa 2,9 Millionen Euro, wobei die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Baden Württemberg, rund 2,0 Millionen Euro und die Gemeinde Lenningen rund 0,9 Millionen Euro investieren.

    Bei der Maßnahme wird der Fahrbahnbelag auf einer Länge von etwa 1.000 m vom Ortsausgang Unterlenningen bis zur Amtsgasse in Oberlenningen erneuert. Gleichzeitig wird in einem Teilbereich auf Höhe der Papierfabrik Scheufelen ein neuer Straßenentwässerungskanal gebaut und eine 120 m lange Stützwand instandgesetzt. Im Zuge der Baumaßnahme des Regierungspräsidiums Stuttgart wird die Gemeinde Lenningen in einem Teilbereich auf 250 m Länge die Wasserleitung erneuern und Gehwegsanierungsarbeiten vornehmen.

    Im Zuge der Baumaßnahme wird vom 14. November 2016 bis 27. November 2016 eine Vollsperrung der B 465 im Abschnitt zwischen Ortsausgang Unterlenningen bis Amtgasse Oberlenningen erforderlich.

    Der Individualverkehr wird in Owen über die L 1210 Beuren – K 1262 Erkenbrechtsweiler - K 6759 Grabenstetten – L 211 Grabenstetten – K 6758 – B 28 Römerstein-Böhringen – L 252 Römerstein – K 6704 - wieder zur B 465 Lenningen-Gutenberg umgeleitet. Für den Busverkehr ist eine Durchfahrt möglich.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart und die Gemeinde Lenningen bitten die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für eventuell auftretende Behinderungen um Verständnis.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de