Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 8
    21.10.2016
    Landesdenkmalpflege BW - Tagung „Die Revision der Sanierung? Denkmalpflege in zweiter Generation an Objekten des Neuen Bauens“ vom 26. bis 28. Oktober 2016 im Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, Stuttgart
    Sehr geehrte Damen und Herren,
     
    Anlass der Tagung „Die Revision der Sanierung? Denkmalpflege in zweiter Generation an Objekten des Neuen Bauens“ ist der Abschluss eines bauhistorischen und denkmalpflegerischen Forschungsprojekts des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart zur Weißenhofsiedlung in Stuttgart, dessen Ergebnisse im Rahmen der Tagung erstmals vorgestellt werden.
     
    Wir begrüßen Sie gerne zum Abendvortrag
     
    am 26.10.2016, 19:00,
    oder während der beiden weiteren Tage
    am 27. bzw. 28.10.2016
    im Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, Stuttgart
     
    An vielen herausragenden Objekten des Neuen Bauens wie dem Bauhausgebäude in Dessau oder der Stuttgarter Weißenhofsiedlung sind in den 1970/80er Jahren erste grundlegende und häufig denkmalpflegerisch ambitionierte Sanierungen durchgeführt worden.
     
    Nun sind auch diese Sanierungen in die Jahre gekommen und viele der Gebäude standen in den letzten Jahren oder stehen wiederum im Fokus denkmalpflegerischen Handelns. Die Tagung sucht Antworten, inwieweit die Maßnahmen der 1970/80er Jahre heute selbst als eigenständige und erhaltenswerte Zeitschicht zu verstehen sind und damit den künftigen Umgang mit den Objekten des Neuen Bauens beeinflussen. Prägen doch die Sanierungsergebnisse unser heutiges Bild von der Moderne. Die Rückbauten, Erneuerungen oder Teilrekonstruktionen folgten häufig der erklärten Intention, im Sinne der ursprünglichen Architekten zu handeln und sind jedoch selbst häufig ein Ausdruck des jeweiligen Zeitgeschmacks.
     
    Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart veranstaltet diese Tagung gemeinsam mit der Kantonalen Denkmalpflege Zürich, der Hochschule Konstanz, der Wüstenrot Stiftung und der Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Sachgebiet Untere Denkmalschutzbehörde.
     
    Wir freuen uns über Ihr Kommen!
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Katja Lumpp
    Pressestelle Regierungspräsidium Stuttgart, 0711/904-10002
     

    Flyer (pdf, 1 MB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de