Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    03.03.2015
    L 1119 – Sanierung der von Hangrutschungen betroffenen Landesstraße zwischen Althütte und Klaffenbach (Rems-Murr-Kreis)
    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt in der Zeit von Montag, 9. März, bis voraussichtlich Freitag, 20. März, weitere umfangreiche geotechnische Voruntersuchungen zur Sanierung der L 1119 durch

    Vollsperrung der L 1119 zwischen Althütte und Klaffenbach von Montag, 9. März, voraussichtlich 7 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 20. März, 20 Uhr. Der Verkehr wird umgeleitet


    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt von Montag, 9. März, bis voraussichtlich Freitag, 20. März, geotechnische Voruntersuchungen an der L 1119 zwischen Althütte und Klaffenbach durch. Diese sind erforderlich, um Art und Umfang der Sanierung der von weiteren Hangrutschungen betroffenen Landesstraße zu erkunden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden diese Untersuchungsarbeiten unter Vollsperrung der L 1119 von Montag, 9. März, voraussichtlich 7 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 20. März, 20 Uhr durchgeführt. Der Verkehr von Althütte nach Klaffenbach wird über die L 1120 Lutzenberg, die K 1883 Rudersberg-Oberndorf und die L 1080 nach Rudersberg-Klaffenbach geführt, der Verkehr nach Althütte analog in Gegenrichtung. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

    Auf einer Länge von etwa 200 Metern werden Bohrkerne aus dem Untergrund entnommen. Die eingesetzten Bohrgeräte und die daraus resultierende Restfahrbahnbreite lassen eine halbseitige Sperrung aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht zu. Die Arbeiten müssen daher unter Vollsperrung durchgeführt werden.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohner der Umleitungsstrecken um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Voruntersuchungen. Die Maßnahme kann zu Einschränkungen im Schüler- und Buslinienverkehr führen.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de