Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 7
    10.03.2015
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl besuchte das Lise-Meitner-Gymnasium Böblingen
    Schmalzl: „Hier wird Inklusion nicht nur diskutiert, sondern schon seit vielen Jahren gelebt“

    ​Heute besuchte Regierungspräsident Johannes Schmalzl das Lise-Meitner-Gymnasium (LMG) in Böblingen. Das LMG ist eines der wenigen Gymnasien im Regierungsbezirk, das eine gebundene Ganztagesbetreuung anbietet. Regierungspräsident Schmalzl betont: „Hier wird Inklusion nicht nur diskutiert, sondern schon seit vielen Jahren gelebt.“ Im Zirkusprojekt LISAMARTONI zeigen Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap seit 2007, was sie können. Da wird zum Staunen des Publikums jongliert und die Trapezkünstler agieren wie die Profis.

    Aber auch im schulischen Bereich wird zusammen gelebt und gearbeitet: So gibt es seit dem Schuljahr 2014/15 am LMG eine jahrgangsübergreifende Außenklasse der Martinsschule Sindelfingen, einer Förderschule. Kinder mit sonderpädagogischen Bildungsanspruch lernen zusammen mit Gymnasiasten. „Das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung bereichert alle“, ist  Schmalzl nach einem Unterrichtsbesuch überzeugt.

    In einer Gesprächsrunde, bei der Regierungspräsident Schmalzl sich bei Schulleitungen, Elternbeiräten und Lehrpersonen informierte, wurde deutlich, wie sehr das Inklusionsprojekt alle Seiten bereichert. „Inklusion – alle sollen gewinnen, viele müssen unterstützen!“ – so heißt die schulische Losung.

    Das Thema Inklusion hat in den letzten Jahren immens an Bedeutung gewonnen, so dass die Schulabteilung des Regierungspräsidiums sich in immer stärkerem Maße damit befasst und Experten ausgebildet hat. Das Regierungspräsidium als höhere Schulverwaltung unterstützt mit seinem Know-how das Gymnasium und alle anderen Schulen, die sich auf den Weg zur Inklusion gemacht haben und noch machen wollen.

    Kooperationen zwischen so verschiedenen Schulen wie dem LMG und der Martinsschule als Förderschule können nur dann gelingen und gewinnbringend für beide Seiten sein, wenn alle Beteiligten diese Gemeinschaft als etwas wahrnehmen, das ihnen Akzeptanz und Sicherheit bietet. Der Schulleiter des LMG, Hans Oberhollenzer sagt: „In einer inklusiven Gemeinschaft  ist  es normal, verschieden zu sein.“

    Aber nicht nur das wichtige Thema Inklusion stand im Fokus des Besuchs von Regierungspräsident Johannes Schmalzl. Es ging auch um das Konzept der gebundenen Ganztagesschule. Das heißt, alle Schüler von Klasse 5 bis 9 sind zum ganztägigen Besuch verpflichtet. Einrichtungen wie Study Hall, Schulrestaurant und Sport-Atelier komplettieren das Angebot, von denen sich Regierungspräsident Schmalzl beeindruckt zeigte. Der Schulleiter Hans Oberhollenzer sagte: „Die Elternschaft als sogenannte ,dritte Säule‘ ist seit vielen Jahren neben Stadt und Land für uns ein nicht wegzudenkender Partner bei der konzeptionellen Weiterentwicklung und täglichen Gestaltung unserer Ganztagesschule.“

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de