Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    26.04.2017
    A 7 - Erneuerung der Anschlussstelle Aalen/Oberkochen bei Ebnat (Ostalbkreis) - Ab Dienstag, 2. Mai 2017, 7:00 Uhr Vollsperrung der A 7 Anschlussstelle Aalen/Oberkochen für drei Wochen
    Landesstraße L 1084 ist hiervon nicht betroffen und frei befahrbar, der P und M Platz an der Anschlussstelle Ebnat ist gesperrt

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert in diesem Jahr die A 7 Anschlussstelle Aalen/Oberkochen bei Ebnat.

    Aufgrund starker Fahrbahnschäden in Form von Verdrückungen und Rissen ist es dringend erforderlich, die Fahrbahndecke der Zu- und Abfahrtsrampen an der A 7 Anschlussstelle Aalen Oberkochen bei Ebnat zu erneuern. Die vorhandenen Asphaltschichten werden ausgebaut, erneuert und im Bereich der Zu- und Abfahrtsrampen verstärkt. Deshalb werden beide Zufahrten wie geplant ab dem 2. Mai 2017, 7:00 Uhr gesperrt und innerhalb von drei Wochen wieder in Stand gesetzt. In dieser Zeit ist die kreuzende Landesstrasse L 1084 frei befahrbar, sowie die A 7 selbst in beiden Richtungen. Lediglich die Zu- und Abfahrtsrampen zur A 7 können nicht benützt werden.

    Durch die Arbeiten an den Zu- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle und deren Benutzung durch Baufahrzeuge wird die Geschwindigkeit auf der Autobahn in der entsprechenden Fahrtrichtung aus Sicherheitsgründen auf 80 km/h reduziert.

    In den nächsten Tagen wird die Beschilderung der Umleitung und Baustelle eingerichtet und am kommenden Wochenende, vor dem 02. Mai 2017, erfolgt je nach Witterung die Baustellenmarkierung für die Verkehrssicherung.

    Außerdem wird die Hoffläche vor dem Winterdienststützpunkt der Autobahnmeisterei Heidenheim bei Ebnat in dieser Zeit mit saniert. Aufgrund dessen wird der dortige P+M-Platz an der Salzhalle voll gesperrt.

    Die Auf- und die Abfahrt von der A 7 muss dann über die benachbarten Anschlussstellen in Heidenheim und Aalen/Westhausen erfolgen. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

    In die Sanierung der Anschlussstelle Aalen/Oberkochen investiert der Bund rund 900.000 Euro.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de