Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 3
    27.04.2017
    Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum - Regierungspräsident Wolfgang Reimer übergibt gemeinsam mit Landrat Dr. Richard Sigel Förderbescheide an den Welzheimer Bürgermeister Bernlöhr und den Rudersberger Bürgermeister Kaufmann (Rems-Murr-Kreis)
    Insgesamt rund 424.000 Euro für die Sanierung des ehemaligen Schulhauses in Welzheim-Aichstrut und die Neugestaltung der Ortsmitte in Rudersberg-Zumhof

    ​Regierungspräsident Wolfgang Reimer übergab heute gemeinsam mit Landrat Dr. Richard Sigel in Welzheim zwei Zuwendungsbescheide aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) in Höhe von zusammen 296.200 Euro an Bürgermeister Thomas Bernlöhr. Anschließend übereichte er in Rudersberg einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 128.400 € an Bürgermeister Martin Kaufmann.

    Reimer sagte anlässlich der Übergaben: „Die Stärkung des ländlichen Raumes ist mir ein besonderes Anliegen. Mit der Gestaltung attraktiver Ortskerne können wir die Lebensqualität vor Ort deutlich steigern. Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ist hierfür ein wichtiges Förderinstrument.“, betonte Reimer.

    Landrat Dr. Sigel bedankte sich stellvertretend für die Kommunen bei Regierungspräsident Reimer. „Eine zeitgemäße Infrastruktur sorgt dafür, dass der ländliche Raum nicht abgehängt wird. Das ist uns hier im Rems-Murr-Kreis ein wichtiges Anliegen: Unsere Bürger brauchen zukunftsfähige Lebensräume - auch abseits der S-Bahn-Linien. Deshalb freuen wir uns für diesen Beitrag zu unserem lebenswerten Landkreis.“

    In Welzheim wird die umfassende Sanierung der früheren denkmalgeschützten  Schule in Aichstrut unterstützt. Die Räume im Erdgeschoss werden von der Dorfgemeinschaft und dem Kindergarten genutzt. Im Obergeschoss und Dachgeschoss entstehen vier Wohnungen unterschiedlicher Größe zur Vermietung. Damit wird vorhandene Bausubstanz weiter genutzt und der Verbrauch neuer Flächen vermieden. Bei der Sanierung werden die Holzdielenböden und die Holzvertäfelung im Dachgeschoss erhalten. Die Verwendung von Holz findet sich auch bei der Pelletheizung, bei der Massivholzfassade mit Holzschindeln und der Dachdämmung mit Holzfaser.

    In Rudersberg wird die Gestaltung der Ortsmitte Zumhof mit 128.400 € aus Landesmitteln unterstützt. Neben der optischen und ökologischen Aufwertung -Stromleitungen, die noch größtenteils als Überspannleitungen vorhanden sind, werden in die Erde verlegt, Straßenlampen auf LED umgestellt, Flächen begrünt und Mauern aus Naturstein errichtet - soll auch die Verkehrssituation verbessert werden.

    Die Stadt Welzheim ist mit 5 Teilorten in das ELR aufgenommen. Seit 1994 wurden für 53 Projekte in den Förderschwerpunkten Arbeiten, Wohnen und Gemeinschaftseinrichtungen insgesamt fast 3,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Gemeinde Rudersberg ist mit 10 Teilorten im ELR und konnte seit 1995 für insgesamt 44 Projekte fast 3 Mio. Euro abrufen.

    Der Ländliche Raum steht für Lebensqualität und Wirtschaftskraft. Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum trägt das Land seinen Teil dazu bei, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Arbeiten, Grundversorgung, Gemeinschaftseinrichtungen und Wohnen sind die Förderschwerpunkte des Programms, mit denen ein wesentlicher Beitrag zur Strukturentwicklung der Ländlichen Räume erreicht wird. Im Programmjahr 2017 stehen rund 62 Millionen Euro landesweit zur Verfügung. Davon entfallen auf den Regierungsbezirk Stuttgart rund 17 Millionen Euro. Für den Rems-Murr-Kreis werden insgesamt rund 1,6 Mio. € Fördermittel bereitgestellt. In den Förderschwerpunkt  Wohnen fließen rund 50 % der Fördermittel und damit deutlich mehr als in den vorangegangenen Jahren. Dabei werden innovative Holzbaulösungen mit einer erhöhten Förderung berücksichtigt.

    Weitere Informationen zum ELR finden Sie auf https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de