Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    25.09.2017
    Bauwerksinstandsetzungen auf der B 312 zwischen Bempflingen und Neckartailfingen bis Ende September abgeschlossen
    Aufhebung der Umleitung der Fahrrichtung Metzingen durch Neckartenzlingen am Montag, 2. Oktober 2017, 9 Uhr

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt seit Anfang April auf der B 312 zwischen den Anschlussstellen Neckartailfingen und Bempflingen mehrere Bauwerksinstandsetzungen und eine Brückenerneuerung einschließlich der Herstellung eines 60m langen bauzeitlichen Brückenprovisoriums durchführen.

    Die gesamte Baumaßnahme kann wie geplant zum Ende September so weit fertiggestellt werden, dass der Verkehr auf der B 312 wieder in beiden Fahrtrichtungen freigegeben werden kann. Die Umleitung der Fahrtrichtung Metzingen durch Neckartenzlingen wird damit am Montag, 2. Oktober 2017, vormittags gegen 9:00 Uhr aufgehoben. Es sind dann nur noch Restarbeiten zu erledigen, welche allerdings außerhalb der Bundesstraße liegen.

    Bei den Bauwerksinstandsetzungen handelt es sich um die 250m lange Neckarbrücke bei Neckartailfingen, die 10m lange Feldwegüberführung auf Höhe des nördlichen Ortsrandes von Neckartenzlingen und um die 360m lange Ermstalbrücke bei Bempflingen. Die aus dem 1961 stammenden, 56 Jahre alten Bauwerke, benötigten neue Bauwerksabdichtungen und neue Gehwegkappen, auf denen durchbruchsichere Schutzplanken und Geländer montiert wurden. Zusätzlich wurden Brückenlager ausgetauscht, Fahrbahnübergänge instandgesetzt und an den Unterbauten zahlreiche Betonschäden instandgesetzt. Neben den Bauwerksinstandsetzungen wurde auch die Feldwegbrücke über die B 312 in Verlängerung der Eichendorfstraße bei Neckartenzlingen erneuert.

    Der Bund investiert mit diesen Maßnahmen rund 5 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur. Das Regierungspräsidium Stuttgart bedankt sich bei den betroffenen Gemeinden, Verkehrsteilnehmer und Anlieger für das Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de