Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    31.03.2015
    B 297 – Beseitigung Hangrutschung bei Lorch
    Vollsperrung vom 07.04.2015 bis 11.04.2015 April 2015 zwischen Lorch und Wäschenbeuren - Hangsicherung mittels Gabionen - Bund investiert 100.000 Euro

    Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt ab Dienstag 07. April 2015 mit der Beseitigung und Sicherung der Hangrutschung im Zuge der Bundesstraße 297 bei Lorch. Damit muss der Abschnitt zwischen Lorch und Wäschenbeuren vom 07. April 2015 voraussichtlich für 5 Tage gesperrt werden.

    Die Umleitung wird aus Fahrtrichtung Göppingen kommend von Wäschenbeuren über Straßdorf, Lenglingen, Maitis und Radelstetten zur K 3334 nach Schwäbisch Gmünd geführt. Die Gegenrichtung von Schwäbisch Gmünd nach Wäschenbeuren erfolgt über Straßdorf, Lenglingen, Maitis nach Wäschenbeuren.

    Während der Sperrzeit wird der Rutschhang gesichert. Dazu muss zusätzlich in den Hang eingegriffen und Boden ausgebaut werden. In die freigelegten Flächen wird neben der Fahrbahn eine Stützmauer aus so genannten Gabionen eingebaut. Gabionen sind Drahtkörbe, die mit Steinen gefüllt werden. Diese Stutzmauer erhält eine Gesamtlänge von rund 55 Meter.

    Die Kosten für diese Maßnahme betragen ca. 100.000 Euro und werden vom Bund getragen.

    Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen um Verständnis.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de