Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 2
    04.05.2015
    Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Richard Huber in Esslingen
    Regierungspräsident Schmalzl: „Vorbildliches jahrzehntelanges gewerkschaftliches Engagement für die Steuerverwaltung auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene sowie unermüdlicher Einsatz für diverse Stiftungen“
    Ihr vorbildliches jahrzehntelanges gewerkschaftliches Engagement für die Steuerverwaltung und Ihr unermüdlicher Einsatz für diverse Stiftungen strahlen weit über die Grenzen des Regierungsbezirks Stuttgart hinaus. Sie haben die Öffentlichkeit auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene erreicht. Es ist mir ein ganz persönliches Anliegen und Ehre zugleich, Ihnen heute im Auftrag von Herrn Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aushändigen zu dürfen,“ sagte Regierungspräsident Johannes Schmalzl heute in Esslingen, als er in Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger den Orden an Richard Huber übergab. Diese höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl zu vergeben hat, war dem ehemaligen Steuerbeamten Richard Huber auf Vorschlag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen worden.

    Huber hat seine berufliche Laufbahn in der Finanzverwaltung beim Finanzamt Esslingen begonnen. Von 1991 bis 1995 führte er im Rahmen der Aufbauhilfe Ost das Finanzamt Zittau in Sachsen. Bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2002 stand er dem Finanzamt Ehingen vor. Schon ab 1970 engagierte sich Huber in der Personalvertretung. Er war unter anderem Vorsitzender des Bezirkspersonalrates der Oberfinanzdirektion Stuttgart und Mitglied des Hauptpersonalrates des Finanzministeriums Baden-Württemberg. Als überzeugter Gewerkschafter gehörte Huber 1961 zu den Gründungsmitgliedern der Landes- und Bezirksjugend Württemberg der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG). Viele Jahre stand er dem DStG-Bezirksverband Württemberg vor, dessen Ehrenvorsitzender er heute ist. Auch im DStG-Landesverband Baden-Württemberg und im DStG-Bundesvorstand war Huber aktiv und setzte sich insbesondere dafür ein, die Anliegen der unterschiedlichen Alters- und Laufbahngruppen in Einklang zu bringen. „Als überzeugter Verfechter des Gedankens der Wiedervereinigung organisierten Sie zwischen 1963 und 1989 immer wieder staatspolitische Bildungsseminare für das Personal der Steuerverwaltung des Landes und haben schließlich persönlich und vor Ort beim Aufbau der Steuerverwaltung des Freistaats Sachsen als Leiter des Finanzamts Zittau mitgewirkt“, sagte Schmalzl.


    Seit vielen Jahren engagiert sich Huber außerdem in besonderem Maße in diversen Stiftungen, im Bildungs- und Sozialwerk Südwest im Beamtenbund Baden-Württemberg (BBW) und in verschiedenen Funktionen für die genossenschaftlich geführte Sparda-Bank Baden-Württemberg eG. „Sie nehmen Ihre Aufgaben als gesetzlicher Vertreter mehrerer Stiftungen und Verwalter des jeweiligen Stiftungsvermögens mit sehr großem Engagement zum Wohle der Allgemeinheit wahr, wobei Ihnen ihr umfangreicher Erfahrungsschatz und Ihr Wissen aus der früheren beruflichen Tätigkeit und den anderen Ehrenämtern sehr zu Gute kommt. Mit Ihrem Engagement setzen Sie sich für die Belange der Stiftungen ein und fördern nicht zuletzt auch das Ansehen der Stiftergründer“, hob Schmalzl hervor.


    Abschließend wandte sich Regierungspräsident Schmalzl an den Geehrten: „Lieber Herr Huber, für dies wahrlich umfangreiche Engagement der vergangen Jahrzehnte gebührt Ihnen unser aller Dank. Sie haben sich mit diesem jahrzehntelangen Engagement große Verdienste erworben, die die Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande eine öffentliche Würdigung finden. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute, Zufriedenheit, Wohlergehen und vor allem Gesundheit.“

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de