Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 5
    07.05.2015
    Fördermittel Abwasserbeseitigung - Regierungspräsident Johannes Schmalzl übergibt Fördermittel in Höhe von rund 780.000 Euro für die Abwasserbeseitigung in Alfdorf (Rems-Murr-Kreis)
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl: „Land unterstützt Städte und Gemeinden beim zukunftsfähigen Ausbau ihrer Abwasserbeseitigung“

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat heute, Donenrstag, 7. Mai, dem Bürgermeister der Gemeinde Alfdorf, Michael Segan, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 779.100 Euro überreicht. „Die Stilllegung der Kläranlage Vordersteinenberg bei gleichzeitigem Anschluss der Ortsteile Vorder- und Hintersteinenberg an die Sammelkläranlage Alfdorf ist der erste Schritt für eine zukunftsfähige und effektive Abwasserbeseitigung der Gemeinde und von großer Bedeutung“, erklärte Schmalzl.

    „Kläranlagen zu größeren Einheiten zusammenschließen bedeutet unter anderem eine bessere Auslastung, eine effektivere Reinigungsleistung und einen wirtschaftlicheren Betrieb. Dies entspricht den wasserwirtschaftlichen Zielen des Landes“, so der Regierungspräsident. Das Land Baden-Württemberg fördert landesweit Maßnahmen im Bereich der Abwasserbeseitigung. Allein im Regierungsbezirk Stuttgart stehen hierfür diese Jahr rund 20,1 Millionen Euro zur Verfügung.

    Die 1978 in Betrieb genommene Kläranlage Vordersteinenberg reinigt derzeit die Abwässer der Ortsteile Vorder- und Hintersteinenberg. Die Anlage ist hydraulisch überlastet und in schlechtem baulichen Zustand. Es ist vorgesehen, die Anlage stillzulegen und die Abwässer über ein neues Pumpwerk und eine etwa zwei Kilometer lange Druck- und Freispiegelleitung zum bestehenden Pumpwerk Kapf zu fördern. Das Pumpwerk Kapf, über das der Ortsteil Kapf bereits an die Sammelkläranlage Alfdorf angeschlossen ist, wird erweitert.

    „Mit den heute überreichten Landesmitteln kann gewährleistet werden, dass trotz steigender Anforderungen in den Gewässerschutz die Abwasserreinigung auch künftig für alle Bürgerinnen und Bürger bezahlbar bleibt“, sagte Regierungspräsident Schmalzl. „Für die Kommunen ist es nicht einfach, die hohen Investitionen ohne Zuschüsse zu tätigen. Daher freue ich mich, dass wir Alfdorf mit den rund 780.000 Euro unterstützen können.“

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de