Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.05.2015
    L1152 zwischen Nassachmühle und Nassach wird zum Ausbau des Radweges und zur Sanierung der Fahrbahn ab dem 08.06.2015 voll gesperrt

    ​Das Regierungspräsidium teilt aktuell mit, dass die L1152 zwischen Nassachmühle und Nassach zum Ausbau des Radweges und zur Sanierung der Fahrbahn ab dem 08.06.2015 voll gesperrt wird. Die Maßnahme dauert voraussichtlich bis Oktober 2015.

    Der Verkehr wird über die L 1151, K1209, K1213 über Büchenbronn nach Ebersbach und weiter über die L 1192 umgeleitet. Die Gegenrichtung wird über die gleiche Strecke umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

    Von der Vollsperrung sind auch die Buslinien 7672 / 7673 betroffen. Während der Vollsperrung gilt für die Buslinien ab dem 08.06.2015 ein Umleitungs-fahrplan 7672U. Weitere Informationen und der Umleitungsfahrplan können dazu unter www.filsland.de entnommen werden.

    Durch den Bau des 1,4 km langen Radweges wird der letzte Lückenschluss am Schurwaldradweg geschlossen. Da durch den Bau des Radweges auch Teilbereiche der Straße verschoben werden müssen, wird aus wirtschaftlichen Gründen auch die Reststrecke der Fahrbahn zwischen Nassachmühle und Nassach saniert.

    „Wie von mir einst versprochen, wird die Maßnahme jetzt realisiert. Das Land investiert hier 2 Mio. Euro in den Erhalt der Infrastruktur und den Ausbau des Radwegenetzes. Beides steigert die Verkehrssicherheit maßgeblich. Ich freue mich sehr mit allen, die sich für die Maßnahme stark gemacht haben“, sagte Regierungspräsident Johannes Schmalzl.

    Bereits ab dem 26.05.2015 bis zum 07.06.2015 wird die L 1152 zwischen Baiereck und Schlichten zur Sanierung einer Rutschung voll gesperrt. Die überörtliche Umleitung erfolgt ebenfall über Büchenbronn. Der ÖPNV ist in diesem Zeitfenster nicht betroffen. Die Sanierung der Rutschung ist zwingend vor Beginn der Hauptmaßnahme zur Sicherstellung der Zufahrtsmöglichkeit nach Nassach erforderlich.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de