Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    26.05.2015
    Östliche Einmündung der Altdorfer Straße in Holzgerlingen in die B 464 wird voll gesperrt
    Altdorfer Kreuzung wird ausgebaut

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart wird am Freitag, 29. Mai 2015 die östliche Einmündung der Altdorfer Straße in die B 464 voll sperren. Dies ist erforderlich, um die Straßenbauarbeiten für das Provisorium, das parallel zur B464 hergestellt wird, fortzuführen.

    Der Verkehr wird dann über die Anschlüsse Holzgerlingen-Nord bzw. Süd auf die B464 geführt. Die Vollsperrung muss bis zum Umbau des Südanschlusses Anfang 2016 bestehen bleiben. Alle Anlieger der Altdorfer Straße können über das innerörtliche Straßennetz ihre Grundstücke erreichen, nur eine Durchfahrt zur B464 ist nicht möglich. Die Fußgängersignalanlage im Bereich des Knotenpunktes bleibt bis zur Verkehrsumlegung auf das Provisorium Ende Juni bestehen. Danach werden die Fußgänger, welche die B 464 queren, über die Turmstraße umgeleitet.

    Durch den Ausbau dieses rund 1,7 Kilometer langen Abschnittes der B 464 in Holzgerlingen wird die Infrastruktur deutlich leistungsfähiger. Im Norden beginnt die vierstreifige Baumaßnahme an der bereits 2004 umgebauten „Maurener Kreuzung“ (Holzgerlingen Nord) und stößt im Süden am Anschluss „Holzgerlingen Süd“ wieder auf die Bestandsstrecke. Der Knotenpunkt „Holzgerlingen Mitte“ (Ampelkreuzung) soll zukünftig durch einen ebenerdigen Kreisverkehr ersetzt werden. Dieser wird kreuzungsfrei von der B464 unterfahren. Über parallele Rampen wird der Verkehr auf die L1184 nach Holzgerlingen geführt bzw. von dort auf die Bundesstraße.

    Die Fertigstellung der Maßnahme ist bis Ende 2016 geplant. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 12,5 Millionen Euro. Den größten Anteil dieser Kosten mit rund 10 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger, aber auch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Holzgerlingen beteiligen sich jeweils mit rund 1,3 Millionen Euro.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de