Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.11.2019
    L 1036: Rutschungsbeseitigung und Fahrbahndeckenerneuerung bei Orlach (Landkreis Schwäbisch Hall)
    Vollsperrung verlängert sich aufgrund zusätzlicher Maßnahmen bis voraussichtlich Freitag, 20. Dezember 2019

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit Montag, 9.September 2019, die Landesstraße 1036 im Streckenabschnitt zwischen dem Ortsende Braunsbach und dem Ortseingang Orlach. Aufgrund einer talseitigen Rutschung der Böschung zum Orlacher Bach hin, ist es in der unmittelbar angrenzenden Fahrbahn zu Aufbrüchen in der Fahrbahn gekommen. Deshalb wird im Zuge der Hangrutschbeseitigung gleichzeitig die Fahrbahn erneuert.
       
    Während der Bauabwicklung wurde festgestellt, dass der sogenannte Gründungshorizont des Festgesteins – der Punkt, an dem die Pfähle ihre Last in den tragfähigen Boden abgeben – tiefer liegt als ursprünglich angenommen und geplant. Somit musste die Sicherungskonstruktion – die sogenannte Bohrpfahlwand – den veränderten Gegebenheiten angepasst und statisch neu berechnet werden. Inzwischen sind die Spezialtiefbauarbeiten abgeschlossen, sodass die Pfähle angepasst wurden und die Wasserableitung entlang des Hanges fertiggestellt wurde. Derzeit laufen die Arbeiten am sogenannten Kopfbalken. Im Anschluss daran wird die Fahrbahn saniert.

    Aufgrund der veränderten geologischen Rahmenbedingungen waren, wie erläutert, zusätzliche Arbeiten erforderlich. Diese haben eine Bauzeitverlängerung von etwa zweieinhalb Wochen zur Folge. Die Maßnahme soll – vorbehaltlich der Witterungsbedingungen – am Freitag, 20. Dezember 2019, fertiggestellt sein und die Strecke dann wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Die vorhandene Fahrbahnbreite erlaubt aufgrund der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes keinen Bau unter Verkehr. Aus diesem Grund ist eine Vollsperrung der L 1036 zwischen dem Ortsende Braunsbach und dem Ortseingang Orlach notwendig.

    Die ausgewiesene Umleitung für Pkw-Verkehr erfolgt ab Braunsbach über Jungholzhausen nach Orlach. Die Umleitung für den Lkw-Verkehr erfolgt weiterhin ab Geislingen über Rückertsbronn, Arnsdorf, Braunsbach, Jungholzhausen nach Orlach. Aufgrund der Vollsperrung kann die Haltestelle Elsenberg in Braunsbach durch den ÖPNV nicht angefahren werden. Fahrgäste werden gebeten die Haltestelle Rabbinat auszuweichen.

    Das Land Baden-Württemberg investiert in diese wichtige Sanierungsmaßnahme rund 600.000 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Fahrgäste des ÖPNV um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo