Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 8
    05.06.2015
    Landesdenkmalpflege Baden-Württemberg - Nationaler UNESCO-Welterbe-Tag am 7. Juni 2015 unter dem Motto „UNESCO Welterbe verbindet“
    Die Unterwasser- und Feuchtbodenarchäologie Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart bietet Blick hinter die Kulissen ihrer Forschungslabore
     Unteruhldingen-Stollenwiesen. Das Pfahlfeld der spätbronzezeitlichen Siedlung (934-935 v. Chr.), Foto: Landesamt für Denkmalpflege, Otto Braasch

    Die zentrale Auftaktveranstaltung zum 11., deutschlandweiten Welterbetag an diesem Sonntag, 07. Juni 2015 findet ab 10.30 Uhr in Unteruhldingen am Hafen statt. Anschließend wird die Fläche rund um den Infopavillon an der Originalfundstätte mit Angeboten zum Thema Welterbe belebt. Welterbestätten und touristische Partner aus Baden-Württemberg stellen sich vor. Die Unterwasser- und Feuchtbodenarchäologie des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart bietet Einblicke in die Arbeit ihrer Laboratorien: Das dendrochronologische Labor zeigt, wie Hölzer datiert und bestimmt werden und welche Informationen gut erhaltene Hölzer zum Leben in der Steinzeit liefern können. Die erhaltenen Hölzer werden in den Restaurierungswerkstätten des Landesamtes konserviert. Wie das genau funktioniert erklärt eine Restauratorin.

    Die Analyse pflanzlicher Reste verrät den Archäobotanikern zahlreiche Details über den Anbau und die Nutzung von Pflanzen. Mit Hilfe der Geologie, speziell der Bodenkunde werden landschaftsgeschichtliche Fragen beantwortet. Zahlreiche Tierknochen in prähistorischen Siedlungen geben Auskunft zur Ernährungswirtschaft oder zur Domestikationsgeschichte von Haustieren; sie werden von Archäozoologen des Landesamtes für Denkmalpflege bearbeitet. Mitmachen und Ausprobieren ist an den Forschungsstationen des Landesamtes angesagt.

    Erstmals werden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Uhldingen-Mühlofen Schifffahrten zu den Pfahlbaufundstellen Mauracher Bucht und Stollenwiesen unter fachlicher Führung durch den Taucharchäologen Dr. Joachim Köninger angeboten.

    Die Besucher werden während des Tages von Vereinen im Zelt und durch die örtliche Gastronomie bewirtet.

    Veranstalter des Welterbetags sind die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein Welterbestätten. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen und der AG Pfahlbauten. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

    Hintergrundinformation

    Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“.

    Seit 2011 sind die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“ in die Liste des Welterbes aufgenommen. Die serielle internationale Welterbestätte umfasst 111 nominierte Pfahlbaufundstätten in den sechs Alpenländern Schweiz (Antragsteller), Frankreich, Deutschland (Baden-Württemberg, Bayern), Österreich, Slowenien und Italien. In Baden-Württemberg befinden sich 15 nominierte Pfahlbaufundstätten: neun liegen in der Flachwasserzone des Bodensees - eine davon ist Unteruhldingen-Stollenwiesen. Sechs Fundstätten liegen an Kleinseen in Oberschwaben und am Federsee, sowie im Tal der Blau (Stadt Blaustein).

    Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ist für die Welterbestätten des Landes zuständig. Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart ist mit der Umsetzung des Managements und Monitorings beauftragt.


    Einmessen Erosionsmarker Adalbert Müller, Foto: Landesamt für Denkmalpflege, Markus Hermanns

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de