Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    11.06.2015
    A 8 – Sanierung Lämmerbuckeltunnel (Kreis Göppingen)
    Sperrung des Albaufstiegs zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen und Merklingen in Fahrtrichtung Ulm von Freitag, 12. Juni, 22 Uhr, bis Samstag, 13. Juni, 6 Uhr, und von Samstag, 13. Juni, 20 Uhr, bis Sonntag, 14. Juni, 8 Uhr
    Der Verkehr wird über die B 466 nach Geislingen und die L 1231 und die L 1230 umgeleitet

    Die zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen (Landkreis Göppingen) und Merklingen (Alb-Donau-Kreis) in Fahrtrichtung Ulm gelegene Albaufstiegsstrecke der A 8 muss am Wochenende zweimal, jeweils beschränkt auf die Abend- und Nachtstunden, voll gesperrt werden. Die erste Sperrung dauert von Freitag, 12. Juni, 22 Uhr, bis Samstag, 13. Juni, 6 Uhr, und die zweite Sperrung von Samstag, 13. Juni, 20 Uhr, bis Sonntag, 14. Juni, 8 Uhr. In diesen Zeitfenstern sind die Verkehrsstärken deutlich geringer als tagsüber und damit auch die Beeinträchtigungen für den Verkehr.

    Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert; sie verläuft von der Anschlussstelle Mühlhausen über die B 466 nach Geislingen und von weiter über die L 1231 und die L 1230 zur Anschlussstelle Merklingen. Alternativ kann in Geislingen die B10 bis zur Anschlussstelle Ulm-West genutzt werden.

    Die Sperrungen sind notwendig, um in der Nacht von Freitag auf Samstag die Brandfallversuche durchführen zu können. Hierfür müssen zuvor der Asphalt und die Einbauten im Tunnel abgedämmt werden, damit diese während der Versuche keinen Schaden nehmen. Außerdem werden die Sperrungen genutzt, um den Feuerwehren das Löschwassersystem vorzustellen.

    Geplant ist auch, die unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlage zwischen den Betriebsgebäuden an jedem Tunnelportal anzuschließen und die Lautsprecheranlage für künftig mögliche Durchsagen im Tunnel anzuliefern und einzubauen. Des Weiteren werden diverse nicht mehr benötigte Bauprovisorien und Baukabel demontiert sowie die Schlitzrinne und die Tunnelwände gereinigt.

    Für voraussichtlich nach den Sommerferien sind zwei weitere Sperrungen für die Tests der eingebauten Technik und der Steuerungsfunktionen geplant. Das genaue Datum steht noch nicht fest, das Regierungspräsidium Stuttgart wird rechtzeitig informieren.

    Mit Verkehrsbehinderungen an der Ausleitung und entlang der Umleitungsstrecke ist zu rechnen, diese werden aber geringer ausfallen als bei Sperrungen tagsüber. Verkehrsteilnehmern aus den Großräumen Karlsruhe, Mannheim und Heilbronn oder darüber hinaus herkommend wird empfohlen, die A 6 und A 7 zu nutzen. Verkehrsteilnehmern aus dem Raum Reutlingen/Tübingen wird ebenfalls eine weiträumige Umfahrung empfohlen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de