Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.08.2015
    L 1118 – Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Oberstenfeld und Kleinaspach - Zweite Bauphase ab Mittwoch, 26. August: Sanierung der Fahrbahn zwischen der Burg Lichtenberg und der Abfahrt nach Völkleshofen bei Neuwirtshaus
    Umleitung für die Vollsperrung des Bereiches Burg Lichtenberg bis Neuwirtshaus wird angepasst

    Am Mittwoch, 26. August, stellt das Regierungspräsidium Stuttgart auf die zweite Bauphase der Fahrbahndeckenerneuerung auf der L 1118 zwischen Oberstenfeld und Kleinaspach. Die Umleitungsbeschilderung für die Vollsperrung des Teilbereiches Burg Lichtenberg bis Neuwirtshaus wird entsprechend angepasst. Die Burg Lichtenberg ist dann über Oberstenfeld zu erreichen. Der Verkehr wird während der gesamten Bauzeit über die Landesstraßen 1100 und 1115 über Großbottwar geführt.

    Die Bauzeit für dieses Teilstück beläuft sich auf rund zwei Wochen. In dieser Zeit wird die Deckschicht abgefräst und erneuert. In Teilbereichen werden Fahrbahnränder und tiefergehende Schadstellen saniert.

    Während der Dauer der Baumaßnahme gilt für die Freizeitbuslinie 467 (Berg- und Talbus) ein Umleitungsfahrplan. Dieser sieht aufgrund der längeren Fahrzeit sonn- und feiertags lediglich vier (statt regulär fünf) Fahrtmöglichkeiten je Richtung vor. Die Bushaltestelle Oberstenfeld, Lichtenberg kann während allen drei Bauphasen mittels Stichfahrt bedient werden. Die Haltestelle Kleinaspach, Sinzenburg muss während des zweiten und dritten Bauabschnitts vorübergehend entfallen. Unter www.vvs.de ist der Umleitungsfahrplan für die jeweilige Bauphase tagesaktuell abrufbar.

    Informationen zum dritten Bauabschnitt erfolgen rechtzeitig vorher. Die gesamte Baumaßnahme soll bis Mitte September abgeschlossen sein. Das Land investiert im Rahmen der Gesamtmaßnahme rund 500.000 Euro in den dauerhaften Erhalt der Verkehrsinfrastruktur.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de