Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    27.08.2015
    A 6/Fahrbahndeckenerneuerung bei Brachbach zwischen den Anschlussstellen Kupferzell und Schwäbisch Hall - 1. Bauphase ab 1. September bis Mitte Oktober 2015 - Aus Richtung Nürnberg ist die Ausfahrt der Anschlussstelle Kupferzell gesperrt
    Bund investiert 6,2 Millionen Euro ¬– Regierungsvizepräsident Dr. Christian Schneider: „Ausreichend Mittel zum dauerhaften Er-halt der Infrastruktur und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“
    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Kupferzell und Schwäbisch Hall im Zuge der A 6. Der Bund investiert dabei 6,2 Millionen Euro. Regierungsvizepräsident Dr. Christian Schneider zeigt sich erfreut über die anstehenden Arbeiten: „Der Bund stellt hier ausreichend Mittel zum dauerhaften Erhalt der Infrastruktur zur Verfügung und erhöht mit dieser wichtige Maßnahme die Verkehrssicherheit auf der A 6 als einer der zentralen Achsen in Baden-Württemberg.“

    In der Nacht vom 31. August auf den 1. September 2015 wird die neue Verkehrsführung während der Bauzeit eingerichtet. In der ersten Bauphase wird auf der Richtungsfahrbahn Heilbronn der Fahrbahnbelag des Stand- und des ersten Fahrstreifens sowie des Verzögerungsstreifens aus Richtung Nürnberg an der Anschlussstelle Kupferzell erneuert und verstärkt. Die Ausfahrt an der Anschlussstelle Kupferzell aus Richtung Nürnberg kommend ist dann nicht mehr möglich.

    Bereits an der Anschlussstelle Schwäbisch Hall wird deshalb der Verkehr, der in Kupferzell ausfahren würde, ausgeleitet und über die U 46, die B 19, in Richtung Kupferzell geführt.

    Für die Bauarbeiten wird die Verkehrsführung so eingerichtet, dass auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Nürnberg drei Fahrstreifen liegen. In Fahrtrichtung Heilbronn wird ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Arbeiten für die erste Bauphase dauern bis zum 16. Oktober 2015.

    In der 2. Bauphase, die im nächsten Frühjahr beginnt, werden jeweils die zweiten Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen erneuert und verstärkt. Dazu wird der Verkehr beidseitig jeweils auf den Standstreifen und die ersten, bereits sanierten Fahrstreifen verlegt. Das Regierungspräsidium wird rechtzeitig vor Baubeginn ausführlich darüber informieren.

    Parallel zu den Straßenbauarbeiten werden in dem Streckenabschnitt auch die Schutzeinrichtungen in Form von Schutzplanken erneuert.

    Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und die Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de