Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    02.09.2015
    Ab Mittwoch beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Lauter bei Grünbach
    Nur geringe Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwarten - Bund investiert rund eine Million Euro in den Erhalt der Infrastruktur

    ​Ab Mittwoch, 9. September 2015, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Lauter bei Grünbach im Zuge der B 466.

    Das mehr als 160 Jahre alte Natursteingewölbe der alten Bachbrücke aus dem Jahr 1853, das bereits in den 1960-iger Jahren saniert worden war, genügt nicht mehr den heutigen verkehrlichen Anforderungen. Bereits Anfang des Jahres hat das Regierungspräsidium Stuttgart daher reagiert: Schwerlasttransporte dürfen seit dem die in diesem Streckenabschnitt als Schwerlaststrecke ausgewiesene Bundesstraße nicht mehr benutzen.

    Vor dem jetzt anstehenden Abbruch des alten Bauwerks wird zunächst ein rund 250 Meter langes Fahrbahnprovisorium neben der alten Brücke hergestellt, auf das der Verkehr der B 466 während der Brückenerneuerung umgelegt wird. So können Verkehrsbeeinträchtigungen während dem Brückenneubau weitestgehend vermieden werden. Das Fahrbahnprovisorium soll bis Mitte November fertiggestellt und angeschlossen sein, so dass die B 466 dann auch bereits wieder als Schwerlaststrecke zur Abwicklung von Schwerlasttransporten befahren werden kann.

    Die Brückenneubauarbeiten werden dann ab Mitte November neben dem Fahrbahnprovisorium ohne nennenswerte Verkehrseingriffe durchgeführt. Die Brückenneubauarbeiten werden bis Mitte 2016 andauern, wobei hier eine Winterpause eingerechnet ist.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen währen der Baumaßnahme. 

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de