Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 9
    07.10.2015
    Exotische Stechmücken in der Oberrheinregion
    Wissenschaftler aus drei Ländern beraten am Donnerstag, 8. Oktober 2015 in Freiburg (Breisgau) über das Vorgehen gegen die Asiatische Tigermücke, sie gilt als wichtiger Überträger von verschiedenen für den Menschen gefährlichen Erregern

    Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) ist tagaktiv, sehr aggressiv und brütet in der Nähe des Menschen. Darüber hinaus ist sie in anderen Ländern ein wichtiger Überträger von verschiedenen für den Menschen gefährlichen Erregern. Mit Hilfe des internationalen Warenhandels hat sie sich erheblich ausgebreitet. Nun ist die exotische Stechmücke auch am Oberrhein aufgetaucht. Im September 2014 wurden in Freiburg und Mitte November 2014 auch in Straßburg erste kleinere brütende Tigermückenpopulationen gefunden. Heimisch erworbene Krankheitsfälle gibt es am Oberrhein noch nicht, da die Mücken hier keine krankmachenden Viren tragen. Das Auftauchen der potenziell krankheitsübertragenden Steckmücken in der Region ist jedoch Anlass genug für Experten aus Deutschland ­– darunter auch Vertreter des Landesgesundheitsamts im Regierungspräsidium Stuttgart ­–, aus der Schweiz und Frankreich, am Donnerstag, 8. Oktober 2015 in Freiburg(Breisgau) zu einer grenzüberschreitenden Fachtagung zusammenzukommen. Ziel ist eine Bestandsaufnahme und auch ein Austausch zu Möglichkeiten und Erfahrungen mit Bekämpfungsmaßnahmen.

    Die D-F-CH Oberrheinkonferenz sponsert die grenzüberschreitende Tagung.

    Flyer zur Veranstaltung (pdf, 180 KB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de