Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    08.10.2015
    Fahrbahndeckenerneuerung auf der Bundesstraße 313 Fahrtrichtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen zwischen der Bundesautobahn 8 Anschlussstelle Wendlingen und dem Plochinger Dreieck
    Bund investiert rund 2,5 Mio. Euro in den dauerhaften Erhalt der Infrastruktur

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße B 313 zwischen der Bundesautobahn A 8 Anschlussstelle Wendlingen und dem Plochinger Dreieck durch. Die Bauarbeiten an dem etwa 7 km langen vierstreifigen Streckenabschnitt beginnen am Donnerstag, den 15.10.2015 und dauern vorbehaltlich der Witterung bis Anfang November 2015 an. Das Investitionsvolumen des Bundes in den Erhalt der Infrastruktur liegt bei rund 2,5 Mio. Euro.

    Die Sanierung des betroffenen Streckenabschnitts ist aufgrund des vorliegenden Schadensbildes mit Netzrissen sowie Verdrückungen dringend erforderlich. Die Gesamtstrecke ist mit derzeit rund 60.000 Fahrzeugen (DTV) sehr hoch belastet. Die letzte Sanierung dieses Streckenabschnittes liegt etwa 15 Jahre zurück. Im Jahr 2013 wurde die Gegenrichtung saniert und in 2014 die Leitplanken erneuert.

    Die Sanierung muss in 3 Bauabschnitte unterteilt werden:

    In einem ersten Abschnitt wird der Bereich der B 313 von der BAB 8 Anschlussstelle Wendlingen und der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord von Donnerstag, den 15.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Donnerstag, den 22.10.2015 - 05:00 Uhr, als erster Bauabschnitt saniert. Hierbei wird der Verkehr auf einen Fahrstreifen reduziert und auf die Gegenfahrbahn geführt. Ein Auffahren aus Richtung Nürtingen auf die BAB 8 ist dabei erst wieder ab Montag, den 19.10.2015 - 05:00 Uhr, möglich (Bauphase 1a). In diesem Abschnitt wird ein lärmarmer Splittmastixasphalt eingebaut.

    Anschließend erfolgt in einem zweiten Sanierungsabschnitt unter Vollsperrung von der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord bis zur Anschlussstelle Wernau die Fahrbahndeckenerneuerung mit einem herkömmlichen Splittmastixasphalt am Wochenende von Freitag, den 23.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Montag, den 26.10.2015 - 05:00 Uhr (Bauabschnitt 2).

    Analog hierzu wird die Sanierung des dritten Bauabschnitts von der B 313 Anschlussstelle Wernau bis zum Plochinger Dreieck am darauffolgenden Wochenende von Freitag, den 30.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Montag, den 02.11.2015 - 05:00 Uhr, unter Vollsperrung durchgeführt (Bauabschnitt 3).

    Bei allen drei Bauabschnitten wird neben der Asphaltdeckschicht auch die darunter liegende Asphaltbinderschicht erneuert.

    Verkehrsteilnehmern auf der BAB 8 mit dem Ziel Plochingen / Göppingen wird empfohlen, während allen drei Bauabschnitten die BAB 8 Anschlussstelle Esslingen in Richtung Plochingen oder die BAB 8 Anschlussstellen Kirchheim / Teck-Ost oder Aichelberg in Richtung Göppingen zu nutzen.

    Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren oder wenn möglich die Bahn zu nutzen. Die einzelnen Bauabschnitte mit den darin empfohlenen engeren Umleitungsmöglichkeiten sind den nachstehenden Ausführungen zu entnehmen. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die zu erwartenden Verkehrsbehinderungen.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

    Detailinformationen zu den Umleitungen:

    Bauabschnitt 1 (Bauphasen 1a+b): BAB 8 Anschlussstelle Wendlingen bis B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord - Fahrtrichtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen

    Der erste Bauabschnitt von Donnerstag, den 15.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Donnerstag, den 22.10.2015 - 05:00 Uhr, umfasst die Sanierung der B 313 von der BAB 8 Anschlussstelle Wendlingen bis zur B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord in zwei Bauphasen. In diesem Bereich wird ein lärmarmer Splittmastixasphalt eingebaut. Der Abschnitt unterteilt sich in eine Bauphase 1a von Donnerstag, den 15.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Montag, den 19.10.2015 - 05:00 Uhr, und eine Bauphase 1b von Montag, den 19.10.2015 - 05:00 Uhr, bis Donnerstag, den 22.10.2015 - 05:00 Uhr. Die Umleitungen zu den einzelnen Verkehrsbeziehungen sind nachfolgend dargestellt.

    START: Nürtingen - ZIELE: Stuttgart / Esslingen / Göppingen / Plochingen / Wernau (schwarz)

    Der Verkehr auf der B 313 in Richtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen / Plochingen wird auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbeigeleitet und kehrt nach der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord wieder auf die bestehende Fahrbahn zurück, so dass bereits die B 313 Anschlussstelle Wernau angefahren werden kann. In Gegenrichtung sind aus Richtung Plochingen kommend weiterhin zwei Fahrstreifen in Richtung BAB 8 und Nürtingen befahrbar. Ein Auffahren auf die BAB 8 ist aus Richtung Nürtingen kommend während der Bauphase 1a (ab 15.10.2015 - 09:00 Uhr bis 19.10.2015 - 05:00 Uhr) nicht möglich.

    START: Nürtingen - ZIELE: BAB 8 Richtung Stuttgart und Richtung München

    (violett + orange)

    Während der Bauphase 1a (ab 15.10.2015 - 09:00 Uhr bis 19.10.2015 - 05:00 Uhr) ist aus Richtung Nürtingen kommend die Zufahrt auf die BAB 8 in beide Fahrtrichtungen nicht möglich. Der Pkw-Verkehr zur BAB 8 wird während der Bauphase 1a von der B 313 kommend über die K 1220 Oberensinger Straße Zizishausen - K 1219 Unterensinger Straße Zizishausen - K 1219 Umfahrung Unterensingen - L 1200 Wendlingen - bis zur B 313 Anschlussstelle Wendlingen / Köngen / Unterensingen / BAB 8 umgeleitet.

    Die Umleitung zur BAB 8 für den Schwerverkehr führt während der Bauphase 1a über die Hochwiesenstraße in Nürtingen - L 1250 Oberboihinger Straße Zizishausen - L 1250 Nürtinger Straße Oberboihingen - L 1250 Daimerstraße Oberboihingen - L 1250 Nürtinger Straße Wendlingen - L 1250 Bahnhofstraße Wendlingen - L 1200 Stuttgarter Straße Wendlingen - bis zur B 313 Anschlussstelle Wendlingen / Köngen / Unterensingen / BAB 8.

    START: Nürtingen - ZIELE: Wendlingen / Köngen / Unterensingen (violett + orange)

    Für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Nürtingen kommend mit den Zielen Wendlingen / Köngen / Unterensingen bleibt weiterhin, während der gesamten Bauzeit des ersten Bauabschnitts (Bauphasen 1a+b), die in Bauphase 1a zur BAB 8 ausgeschilderte Umleitung bestehen.

    START: BAB 8 - ZIELE: Wendlingen / Köngen / Plochingen (grün)

    Ebenfalls ist für den Verkehr auf der BAB 8 aus beiden Fahrtrichtungen kommend ein Abfahren an der BAB 8 Anschlussstelle Wendlingen auf die B 313 in Richtung Wendlingen / Köngen / Plochingen nicht möglich. Für die Verkehrsteilnehmer auf der BAB 8 nach Wendlingen aus Richtung München / Ulm kommend, erfolgt die Verkehrsführung über die Bedarfsumleitung 12a an der BAB 8 Anschlussstelle Kirchheim / Teck-West. Diese führt über die Hegelstraße in Kirchheim - L 1200 Stuttgarter Straße Kirchheim-Ötlingen - bis nach Wendlingen. Verkehrsteilnehmer aus Richtung München / Ulm kommend mit den Zielen Köngen / Plochingen werden über die BAB 8 Anschlussstelle Esslingen - L 1204 Esslinger Straße Neuhausen - L 1202 Denkendorfer Straße Neuhausen - L 1202 Neuhäuser Straße Denkendorf - L 1204 Deizisauer Straße Denkendorf - L 1200 Köngener Straße bis nach Köngen und über die L 1204 Körschtalstraße Denkendorf - L 1204 Esslinger Straße Deizisau - bis zur B 10 Anschlussstelle Deizisau / Plochingen umgeleitet.

    Der BAB 8 - Verkehr nach Wendlingen / Köngen / Plochingen aus Richtung Stuttgart kommend wird an der BAB 8 Anschlussstelle Esslingen über die L 1204 Esslinger Straße Neuhausen - L 1202 Denkendorfer Straße Neuhausen - L 1202 Neuhäuser Straße Denkendorf - L 1204 Deizisauer Straße Denkendorf - L 1200 Köngener Straße bis nach Köngen und L 1204 Körschtalstraße Denkendorf - L 1204 Esslinger Straße Deizisau - bis zur B 10 Anschlussstelle Deizisau / Plochingen oder weiter auf die B 313 in Richtung Wendlingen umgeleitet.

    START: BAB 8 - ZIEL: Göppingen

    Verkehrsteilnehmer auf der BAB 8 werden gebeten, über die Nutzung der BAB 8 Anschlussstellen Kirchheim / Teck-Ost oder Aichelberg nach Göppingen zu fahren.

    Die B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord ist für den Verkehr aus Richtung Köngen nur in Fahrtrichtung BAB 8 / Nürtingen befahrbar. Dort ist ein Einfahren auf die B 313 in Richtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen nicht möglich.

    Ab Beginn der Bauphase 1b am Montag, den 19.10.2015 - 05:00 Uhr, ist die Auffahrt auf die BAB 8 von der B 313 von Nürtingen kommend wieder in beide Fahrtrichtungen möglich. Auch der Verkehr auf der B 313 in Richtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen / Plochingen wird weiter auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbeigeleitet und kehrt nach der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord wieder auf die bestehende Fahrbahn zurück. In diesem Bereich wird der Verkehrsteilnehmer gebeten, sich entsprechend der wegweisenden Beschilderung rechtzeitig einzuordnen. Die B 313-Verkehrsteilnehmer aus Richtung Nürtingen mit den Zielen Wendlingen / Köngen / Unterensingen werden analog zur oben genannten bereits bestehenden Umleitung aus der Bauphase 1a (violett + orange) über Nürtingen - Zizishausen - Oberboihingen - Wendlingen - Köngen oder Nürtingen - Zizishausen - Unterensingen - Wendlingen - Köngen geführt.

    Insbesondere während des ersten Bauabschnittes ist von erheblichen Verkehrbehinderungen auszugehen. Aus diesem Grund werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, die betroffenen Bereiche großräumig zu umfahren und verstärkt die Bahn zu nutzen.

    Bauabschnitt 2: B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord bis zur Anschlussstelle Wernau

    Der zweite Bauabschnitt umfasst die Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord und der Anschlussstelle Wernau von Freitag, den 23.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Montag, den 26.10.2015 - 05:00 Uhr. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung der Fahrtrichtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen. In diesem Abschnitt wird der Verkehr nicht auf die Gegenfahrbahn geleitet. Während der Bauzeit wird der Verkehr an der B 313 Anschlussstelle Köngen-Nord / Wendlingen-Nord ausgeleitet und über die Gottlieb-Daimler-Straße Köngen - K 1266 Plochinger Straße Köngen - K 1266 Wernau - L 1207 Wernau - bis zur B 313 Anschlussstelle Wernau geführt.

    Verkehrsteilnehmer auf der BAB 8 nach Göppingen werden gebeten, die BAB 8 Anschlussstellen Kirchheim / Teck-Ost oder Aichelberg zu nutzen. Dem BAB 8-Verkehr in Richtung Plochingen wird empfohlen, über die BAB 8 Anschlussstelle Esslingen zu fahren.

    Aufgrund der zu erwartenden sehr großen Verkehrsbehinderungen wird den Verkehrsteilnehmern empfohlen, den Bereich großräumig zu umfahren.

    Bauabschnitt 3: B 313 Anschlussstelle Wernau bis zum Plochinger Dreieck

    Beim dritten Bauabschnitt wird der Bereich von der B 313 Anschlussstelle Wernau bis zum Plochinger Dreieck unter Vollsperrung der Fahrtrichtung Stuttgart / Esslingen / Göppingen saniert. In diesem Abschnitt wird der Verkehr nicht auf die Gegenfahrbahn geleitet. Die Bauarbeiten erfolgen ab Freitag, den 30.10.2015 - 09:00 Uhr, bis Montag, den 02.11.2015 - 05:00 Uhr. Die Verkehrsteilnehmer werden von der B 313 Anschlussstelle Wernau über die L 1207 Wernau - L 1250 Esslinger Straße Wernau - K 1211 Plochingen - bis zur B 10 Anschlussstelle Deizisau / Plochingen umgeleitet. Betroffen sind hierbei neben den Verkehrsteilnehmern in Richtung Stuttgart ebenfalls die Verkehrsteilnehmer in Richtung Ulm / Göppingen. Diese werden an der B 10 Anschlussstelle Deizisau / Plochingen wieder auf die B 10 in Richtung Ulm / Göppingen zurückgeführt.

    Verkehrsteilnehmer auf der BAB 8 nach Göppingen werden gebeten, die BAB 8 Anschlussstellen Kirchheim / Teck-Ost oder Aichelberg zu nutzen. Dem BAB 8-Verkehr in Richtung Plochingen wird empfohlen, über die BAB 8 Anschlussstelle Esslingen zu fahren.

    Aufgrund der zu erwartenden sehr großen Verkehrsbehinderungen wird den Verkehrsteilnehmern empfohlen, den Bereich großräumig zu umfahren.

     

    Pläne der Bauabschnitte (pdf, 2.4 MB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de