Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 8
    22.10.2015
    PRESSEEINLADUNG: Keltisches Frauengrab mit Goldbeigaben aus Kirchheim/Teck
    Archäologen des Regierungspräsidiums Stuttgart haben bei der Rettungsgrabung in Kirchheim unter Teck im August 2015 ein frühkeltisches Frauengraben mit reichen Goldbeigaben aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. entdeckt

    Den neuesten Stand der Entdeckungen erfahren Sie beim Pressetermin am Donnerstag, 29. Oktober 2015 um 9.30 Uhr, in der Restaurierungswerkstatt Archäologie des Landesamts für Denkmalpflege, Berliner Straße 12 in 73728 Esslingen

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir laden Sie herzlich zu einer Besichtigung der Blockbergung des frühkeltischen Frauengrabes aus Kirchheim und zur Präsentation der ersten bereits geborgenen Goldbeigaben ein. Im Areal einer jungsteinzeitlichen Siedlung des 6. Jahrtausends vor Christus, das im Vorfeld von Erschließungsmaßnahmen für ein Gewerbegebiet flächig untersucht wurde, war das reich mit Beigaben ausgestattete Grab einer keltischen Frau aus der Zeit um 500 vor Christus eine unerwartete Überraschung. Fein gearbeiteter Goldschmuck, der im Kopfbereich der Bestattung lag, zeigt, dass die hier bestattete Frau der keltischen Oberschicht angehört haben muss.

    Nachdem die Ausgrabungen im Gelände fristgerecht Ende September abgeschlossen werden konnten, haben die Laborarbeiten am rund 500 Kilogramm schweren Erdblock des Frauengrabes bereits erste Ergebnisse geliefert und es zeigt sich schon jetzt, dass das Beigabenensemble noch deutlich umfangreicher ist, als ursprünglich erkennbar. Auch neue Goldobjekte konnten freigelegt werden.

    Mehr erfahren Sie beim Pressetermin

    am Donnerstag, 29. Oktober 2015, um 9.30 Uhr
    im Landesamt für Denkmalpflege, Berliner Straße 12
    in 73728 Esslingen am Neckar.

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl und Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart werden Sie begrüßen. Anschließend werden Dr. Jörg Bofinger, Referatsleiter und Projektleiter der Ausgrabung in Kirchheim, zusammen mit Dipl.-Restauratorin Nicole Ebinger-Rist, Werkstattleiterin Archäologie, den Stand der Arbeiten und die ersten Fundobjekte präsentieren. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker wird die Stadt Kirchheim unter Teck vertreten, die maßgebliche Anteile der Ausgrabungskosten getragen hat und die Ausgrabungen auch logistisch vielseitig unterstützt hat.

    Wir freuen uns über Ihr Kommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nadine Hilber, Pressereferentin im Regierungspräsidium Stuttgart

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de