Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    09.12.2015
    L 1050 Sanierung zwischen Hütten und der B 14 - Aufhebung der Vollsperrung ab Freitagmorgen
    Land investiert 950.000 Euro in wichtige Infrastruk-turmaßnahme
    Seit Ende August 2015 laufen die Bauarbeiten des Regierungspräsidiums Stuttgart zur Fahrbahnsanierung der L 1050 zwischen Hütten und der B 14 bei Mainhardt-Stock. Am Freitag, den 11. Dezember 2015, finden die für die Verkehrssicherheit wichtigen Arbeiten nun ihren Abschluss.

    Auf einer Länge von 1,25 Kilometer wurde die zuvor stark verdrückte und mit unzähligen Flickstellen versehene Fahrbahn der L 1050 saniert. Im Bereich vor Stock wurde die unübersichtliche Kuppe in diesem Zusammenhang abgetragen. Die Fahrbahn wurde in diesem Bereich rund 3,50 Meter tiefer gelegt. Die Fahrbahnbreite weist nun eine Regelbreite von 6 Meter auf. Weiter wurden die Einmündung der Gemeindestraße nach Bäumlesfeld und die dortige Bushaltestelle verkehrssicher gestaltet.

    Das Land bringt für diese wichtige Infrastrukturmaßnahme rund 950.000 Euro an Investitionen auf.

    Die Arbeiten sind nun soweit abgeschlossen, dass die Vollsperrung ab Freitag, den 11. Dezember 2015 bis morgens 10:00 Uhr aufgehoben werden kann. Nächste Woche werden noch abschnittsweise Schutzplanken angebracht.

    Das Regierungspräsidium dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Ver-ständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de