Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.12.2015
    Teilstrecke der L 528 zwischen Heinsheim und Gundelsheim (Landkreis Heilbronn) bis auf Weiteres voll gesperrt

    ​Der direkt entlang des Neckars verlaufende Streckenabschnitt der L528 zwischen Heinsheim und Gundelsheim bleibt bis auf Weiteres voll gesperrt. Aufgrund zu-sätzlich erforderlicher Arbeiten kann das Regierungspräsidium Stuttgart die Landesstraße auf diesem Teilstück nicht wie ursprünglich vorgesehen noch vor Weihnachten wieder für den Verkehr freigeben. Die Ortsdurchfahrt von Heinsheim und die Außenstrecke bis zur K 2148 Richtung Zimmerhof sind nach Abschluss der Belagsarbeiten seit dem 7. Dezember wieder befahrbar.

    Bei den zusätzlichen Arbeiten handelt es sich um den Ersatzneubau eines Durch-lassbauwerkes sowie den Bau von neuen Schiffsanlegepollern und Kabelverlegear-beiten. Diese erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Heidelberg erfolgen. Die Verlegung von Pollern ist wegen des geplanten Neubaus eines Radweges auf dem Grünstreifen zwischen Neckar und Landesstraße notwendig. Der Radweg soll – wie schon mehrfach berichtet - nach Abschluss der Detailplanung einschließlich landschaftspflegerischer Begleitplanung im nächsten Jahr gebaut werden. Ein konkreter Zeitpunkt für die Öffnung des gesperrten Streckenabschnittes kann derzeit noch nicht benannt werden. Dies hängt stark von den Witterungsbedingungen und vom Baufortschritt der zu versetzenden Poller ab. Die Poller müssen zukünftig eine Zuglast von 30 Tonnen aufnehmen können, was ein entsprechend großes Fundament und eine Rückverankerung erfordert, die bis unter die Straße reicht.

    Das Regierungspräsidium hofft, die Arbeiten bei günstiger Witterung im Januar fortsetzen und zeitnah fertigstellen zu können. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Behinderungen durch die verlängerte Bauzeit gebeten.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de