Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    18.01.2016
    Einspurige Verkehrsführung über die Enzbrücke im Zuge der B 10 bei Vaihingen/Enz kann bald aufgehoben werden
    Baubeginn Behelfstrasse über die Enz im Zuge der B 10 bei Vaihingen/Enz - Bund investiert 1,8 Mio. € in die Behelfstrasse

    ​Die einspurige Verkehrsführung im Bereich der Enzbrücke im Zuge der B 10 bei Vaihingen/Enz, die seit Ende 2014 mit Hilfe einer Lichtsignalanlage auf Grund der großen Schädigungen des Brückenbauwerks eingerichtet werden musste, kann bei Fertigstellung der Behelfstrasse aufgehoben werden.

    Am 20. Januar beginnen die Bauarbeiten zur Behelfstrasse, die nördlich der maroden Enzbrücke errichtet wird. Die Behelfstrasse besteht neben Dammschüttungen aus einer ca. 80m langen Behelfsbrücke über die Enz und einem Wellrohrdurchlass im Bereich der Walter-de-Pay Straße, die zum Sportgelände am Egelsee führt. Im Vorfeld mussten in diesem Bereich Ende letzten Jahres Leitungen aus dem Baufeld hinaus verlegt werden.

    Die Bauarbeiten zur Behelfstrasse werden voraussichtlich bis Mitte Juli ab-geschlossen sein. Dann wird der Verkehr auf der B 10 in Fahrtrichtung Pforzheim über die neue Behelfstrasse und der Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart über die alte Enzbrücke geführt. Während der Bauarbeiten wird es keine zusätzlichen merklichen Verkehrsbeeinträchtigungen geben. Der Verkehr auf der Walter-de-Pay Straße einschließlich der Fußgänger- und Radfahrerverkehre kann zu jeder Zeit aufrechterhalten werden.

    Für den Ersatzneubau der Enzbrücke in ursprünglicher Lage, mit dem voraussichtlich 2017 begonnen werden kann, wird der Verkehr auf der B 10 während der Bauzeit in beide Fahrtrichtungen über die Behelfstrasse geführt.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de