Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 2
    05.02.2015
    B 19 Ersatzneubau Sperbersbachbrücke Untermünkheim - Regierungspräsident Johannes Schmalzl erlässt Planfeststellungsbeschluss
    „Mit dem Planfeststellungsbeschluss wurde das Baurecht für den Ersatzneubau geschaffen“, sagt Schmalzl und fügt hinzu: „Jetzt kann die dringend erforderliche Maßnahme zügig umgesetzt werden“

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat in diesen Tagen den Planfeststellungsbeschluss für den Ersatzneubau der Sperbersbachbrücke im Zuge der B 19 in der Ortsdurchfahrt von Untermünkheim erlassen. Die Sperbersbachbrücke besteht aus einer ca. 210 m langen Verdolung und verläuft zwischen den Einmündungen der L 1045 nach Enslingen und der K 2575 nach Wittighausen auf einer Länge von ca. 180 m unter der Bundesstraße 19.

    „Mit dem Planfeststellungsbeschluss wurde das Baurecht für den Ersatzneubau geschaffen“, sagte Regierungspräsident Johannes Schmalzl und fügt hinzu: „Jetzt kann die dringend erforderliche Maßnahme zügig umgesetzt werden“

    Für die bestehende Sperbersbachverdolung musste aufgrund gravierender Mängel und Schadstellen bereits im Frühjahr 2012 eine Notunterstützung eingebaut werden. Eine zusätzliche Unterstützung wurde im März 2014 erforderlich. Für eine dauerhafte Lösung soll die bestehende Verdolung nun abgebrochen und durch ein neues Bauwerk aus einem geschlossenen Rahmen aus Fertigbauteilen ersetzt werden. Es ist vorgesehen, die Baumaßnahme für das Bauwerk in neun Bauabschnitten durchzuführen.

    Während der geschätzten Gesamtbauzeit von 7-8 Monaten wird für die Dauer von ca. 6 Monaten eine Vollsperrung der B 19 erforderlich. Durch die abschnittsweisen Arbeiten sollen die Einschränkungen für die Anlieger jedoch möglichst gering gehalten werden.

    Die Bauarbeiten sollen mit den vorbereitenden Maßnahmen voraussichtlich ab April 2015 beginnen, die Vollsperrung ist dann ab Anfang / Mitte Mai 2015 vorgesehen.

    Im Planfeststellungsbeschluss wurden auch die Ergebnisse des Erörterungstermins vom 20.11.2014, die Einwendungen der Betroffenen und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange abgewogen und weitgehend in Form von Auflagen oder Zusagen berücksichtigt.

    Eine Ausfertigung des Planfeststellungsbeschlusses und der festgestellten Pläne wird von Mittwoch, den 18.02.2015 bis einschließlich Dienstag, den 03.03.2015 in Untermünkheim öffentlich ausgelegt, damit sich die Allgemeinheit über die genehmigte Planung informieren kann. Der Planfeststellungsbeschluss kann auch im Internet auf der Homepage des Regierungspräsidiums unter Bekanntmachungen - Planfeststellungsverfahren und -beschlüsse des Referates 24 eingesehen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de