Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    05.02.2015
    A 81 - Sanierung Schönbuchtunnel bei Herrenberg
    Vollsperrung der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart für ca. 4 Stunden in der Nacht vom 10.02. auf den 11.02.2015

    Derzeit wird der Schönbuchtunnel saniert und technisch nachgerüstet. Bis die neuen technischen Anlagen zum Einsatz kommen können, muss die bestehende, rund 30 Jahre alte Tunnelbetriebseinrichtung auch während der Bauzeit ihren Dienst verrichten.

    An der alten Tunnelsteuerung, die kurz vor Silvester ausgefallen ist, werden nun Verbesserungen und Erneuerungen vorgenommen. Unter anderem wird die bestehende Steuerung auf eine neue Batterieversorgung geschaltet. Dies erhöht die Stabilität des Systems, was weitere Ausfälle verhindern soll.

    Um diese zu installieren, muss der Tunnel in der Nacht vom 10.02.2015 ab 23.00 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart für ca. vier Stunden voll gesperrt werden. In der Gegenrichtung (Fahrtrichtung Singen) ist in derselben Nacht eine nur kurze Sperrung von 23.30 Uhr bis circa 23.45 Uhr erforderlich.

    Der Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart wird an der Anschlussstelle Herrenberg ausgeleitet und folgt der Bedarfsumleitung U 45 auf der B 28 /B 14 zur Anschlussstelle Gärtringen und von dort zur A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Die Bedarfsumleitung ist ausgeschildert. Für die nur 15 Minuten dauernde Sperrung der Fahrtrichtung Singen ist aufgrund der kurzen Dauer keine Ausleitung des Verkehrs erforderlich.

    Derzeit wird der Schönbuchtunnel im Zuge der Autobahn A 81 für rund 24 Mio. Euro saniert. Die im März 2014 begonnen Arbeiten dauern noch bis Frühjahr 2016 an und umfassen neben einer baulichen Instandsetzung auch die Erneuerung aller für die Sicherheit und den Betrieb des Tunnels notwendigen Anlagenteile. Dazu gehören eine neue Löschwasserleitung, neue Ventilatoren, eine neue Tunnelbeleuchtung, eine Lautsprecheranlage, Videoüberwachung, Brandmeldeanlage, Notrufeinrichtungen und Fluchtwegbeschilderung, eine Druckerhöhungsanlage für das Löschwasser sowie die Erneuerung der Tunnelsteuerung.

    Das Regierungspräsidium bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen während der Sperrung.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

     

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de