Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    17.03.2016
    Ausbau der B 14 von Nellmersbach bis Waldrems beginnt Anfang Juni 2016
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl und Landrat Dr. Richard Sigel: „Signal für den zügigen Ausbau einer für den wirtschaftsstarken Großraum Stuttgart wichtigen Hauptverkehrsader“

    Dem zügigen Weiterbau der für den wirtschaftsstarken Großraum Stuttgart wichtigen Hauptverkehrsader B 14 misst das Land Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Rems-Murr-Kreis einen hohen Stellenwert bei. „Der vierspurige Weiterbau der B 14 wird vom Regierungspräsidium Stuttgart zügig in Angriff genommen. Nach den Vorarbeiten starten wir im Juni 2016 mit dem Bauabschnitt 1.1 zwischen Nellmersbach und Waldrems“, teilte Regierungspräsident Johannes Schmalzl heute bei einem gemeinsamen Besuch des Baubüros Waldrems anlässlich seines ersten Dienstgesprächs mit Landrat Dr. Sigel mit. „Daher setzen wir heute schon ein starkes Signal für den zügigen Ausbau einer für den wirtschaftsstarken Großraum Stuttgart wichtigen Hauptverkehrsader“, betonten Schmalzl und Dr. Sigel übereinstimmend.

    „Vor genau einem Jahr konnten wir die Anschlussstelle Backnang-Mitte als Teil des Ausbaus  zwischen  Nellmersbach und Backnang-West für den Verkehr freigeben. Dabei war uns klar, dass uns die B 14 noch lange beschäftigen wird. Heute nun richten wir den Blick auf die weiteren Ausbauschritte, für die wir langen Atem brauchen“, sagte der Regierungspräsident, dessen Haus im Auftrag des Bundes für Planung und Umsetzung des Ausbaus verantwortlich ist.

    Regierungspräsident Schmalzl und Landrat Dr. Sigel ließen sich vor Ort vom zuständigen Referatsleiter des Regierungspräsidiums Stuttgart sowie vom verantwortlichen Projektleiter die Planungen erläutern. Danach begännen im Juni 2016 die Arbeiten am vierspurigen Weiterbau von Nellmersbach in Richtung Backnang mit einem ersten Teilabschnitt, der bis zur Kreuzung in Waldrems heranreicht. Die Planung sieht zunächst die Provisorische Umlegung sowie daran anschließend die Tieferlegung der B 14 vor. Das Bauende dieses Teilabschnitts ist für Ende 2017 geplant. Ab 2018 würde sich nahtlos der Bau des Tunnels Waldrems anschließen.

    Die Gesamtkosten für diesen gesamten Bauabschnitt 1 betrügen, so der Regierungspräsident weiter, rund 42,6 Millionen Euro. Die Baufreigabe durch den Bund ist bereits erfolgt. Regierungspräsident und Landrat dankten dem Bund für die Bereitstellung der Haushaltsmittel sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Straßenbauverwaltung des Landes für ihr großes Engagement  bei der Umsetzung dieser bedeutenden Maßnahme. Ein genauer Termin für den feierlichen Baubeginn des BA 1.1 steht noch nicht fest.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de