Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 3
    13.04.2016
    Landesgartenschau 2016 Öhringen - Ausstellung des Regierungspräsidiums Stuttgart im Treffpunkt Baden–Württemberg vom 22. April bis zum 08. Mai 2016
    „Wir bringen alle an einen Tisch – Dieses Motto leben wir bei unserer Ausstellung und den begleitenden Veranstaltungen“, so Regierungspräsident Johannes Schmalzl
     Logobild RP Stuttgart
    Das Regierungspräsidium Stuttgart präsentiert sich unter dem Motto „Wir bringen alle an einen Tisch“ vom 22. April bis zum 08. Mai 2016 auf der Landesgartenschau in Öhringen. „Unser Ziel ist es, die Menschen mit der Ausstellung zu überraschen. Auf den ersten Blick soll gerade nicht erkennbar sein, dass es um die Präsentation einer Behörde geht. Deshalb sind wir mit dem diesjährigen Auftritt bewusst einen anderen Weg gegangen“, so Regierungspräsident Johannes Schmalzl. „Der Ansatz der Ausstellung ist es, aufgabenbezogen die Arbeit des Regierungspräsidiums für die Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau erlebbar zu machen. So soll gezeigt werden: Das alles leistet das Regierungspräsidium Stuttgart. Gemeinsam mit allen Beteiligten wird nach den besten Lösungen gesucht – immer nah genug dran an den Problemen, aber auch weit genug weg von den Interessen. Ich lade die Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein, unsere Ausstellung und ihre verschiedenen Veranstaltungen zu besuchen, es lohnt sich“, wirbt Schmalzl abschließend.

    Als erster Aussteller überhaupt belegt das Regierungspräsidium Stuttgart mit seiner Dauer- und Wechselausstellung und einem prall gefüllten Veranstaltungsprogramm den Treffpunkt Baden-Württemberg. Der Treffpunkt Baden-Württemberg ist die offizielle Vertretung des Landes auf der Landesgartenschau und befindet sich in diesem Jahr im historischen Hoftheater auf dem Gartenschaugelände im Bereich des „Hofgartens“. Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart ist zusätzlich während der gesamten Zeit der Gartenschau mit der Ausstellung „Gartenträume Grenzräume“ im Hofgut Cappel präsent. Der

    siebzehntägige Auftritt des Regierungspräsidiums Stuttgart im Hoftheater besteht zum einen aus der modern konzipierten Dauerausstellung, deren prägendes Element ein zentraler großer Tisch ist. Auf und um diesen Tisch werden anhand konkreter Beispiele Aufgaben des Regierungspräsidiums dargestellt, aufbereitet durch Texte und Bilder, die mit dazu passenden Objekten kombiniert werden. Die Gestaltung der Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Design-Center Baden Württemberg und der HfT Stuttgart umgesetzt. Zusätzlich finden sich zeitgemäße Ergänzungen, wie die Nutzung von Medien auf Tablets. Um den Tisch sind die originalen Bürostühle der Landräte des Regierungsbezirks und weiterer Personen aus Politik und Verwaltung gruppiert, darunter die Stühle von Landwirtschaftsminister Bonde oder von Umweltminister Franz Untersteller.

    Komplettiert wird der Auftritt des Regierungspräsidiums durch Wechselausstellungen im Obergeschoss des Hoftheaters zu Themen aus den Bereichen Gesundheit, Lebensmittelsicherheit oder zum Limes und den UNESCO Welterbestätten. Zusätzlich gibt es verschiedene Veranstaltungen, wie Konzerte oder Vorträge. (Hinweis: Das ausführliche Veranstaltungsprogramm entnehmen Sie bitte der Anlage). Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet am Montag, 25. April um 17 Uhr mit einem Stehempfang statt.

    Einen besonderen Vortrag können die Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 01. Mai erleben. Frau Renate S. Deck referiert um 16 Uhr zum zeit- und heimatgeschichtlichen Thema „Sophie und Hans Scholl – Spuren in Hohenlohe“.

    Eine Brücke in die Region Hohenlohe und zur Stadt Öhringen schlägt die Veranstaltungsreihe der „Tischgespräche“, welche alle im Hoftheater stattfinden.

    Am 29. April um 16 Uhr wird das Tischgespräch zum „Hoftheater - von der Sanierung eines historischen Kleinods“ stattfinden. Hierbei kommen die an der Stadtsanierung in Öhringen Beteiligten zu Wort, allen voran Oberbürgermeister Thilo Michler, die Architektin Julia Bernhardt, sowie der Projektleiter des Sanierungsträgers „SteG Stadtentwicklung GmbH“, Ralph Jaeschke.

    Am Dienstag, 03. Mai um 16 Uhr steht die Jagst im Mittelpunkt. Beim Tischgespräch „Das blaue Band der Jagst – Sanierung nach dem Unglück“ soll es um den fachlichen und zeitlichen Ausblick bei der Jagstsanierung gehen. Neben Vertretern der Fischerei und des Naturschutzes aus der Region Hohenlohe nehmen Landrat Dr. Matthias Neth und der Leiter der Fischereiforschungsstelle Baden-Württemberg, Dr. Alexander Brinker, an der Veranstaltung teil.

    Das letzte Tischgespräch „Der A 6 Ausbau kommt!“, widmet sich ebenfalls einem für die Region wichtigen und aktuellen Thema. Am Samstag, 07. Mai 2016 um 16 Uhr diskutieren Staatsekretär im Bundesverkehrsministerium Nobert Barthle MdB, die örtlichen Bundestagsabgeordneten Freiherr von Stetten MdB und Annette Sawade MdB, sowie der Präsident der IHK Heilbronn Franken Prof. Dr. Unkelbach über den A 6 Ausbau.

    Den Abschluss der Ausstellung macht die Matinee „Obst.Landschaft.genießen“ am Sonntag, 08. Mai um 11 Uhr mit Ausstellung und Fachgesprächen rund um den Streuobst- und Erwerbsobstbau sowie Ständen lokaler Erzeuger.

    Da auch die Öffentlichkeit zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen ist, bitten wir Sie, die Termine vorab in Ihren Medien zu veröffentlichen und darüber zu berichten.


    Logobild mit Veranstaltungen

    Veranstaltungsprogramm (pdf, 2 MB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de