Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    18.04.2016
    Sanierung der L 1221 Ortsdurchfahrt Geislingen an der Steige
    Land Baden-Württemberg investiert 550.000 Euro, die Stadt Geislingen trägt 50.000 Euro
    Im Zuge der Sanierung der L 1221 OD Geislingen (Rheinlandstraße ab Einmündung Gabelsberger Straße, Eybacher Straße, Längentalstraße bis Höhe Schützenstraße / Heidenheimer Straße) ist eine Erneuerung der Fahrbahn größtenteils im Vollausbau erforderlich. Begleitend erfolgen lokale Ertüchtigungen an Gehwegen und Seitenbereichen, sowie eine Fahrbahndeckenerneuerung in der Tegelbergstraße seitens der Stadt Geislingen an der Steige.

    Die Baudurchführung der Maßnahme ist für den Zeitraum vom 25. April 2016 bis 21. Juli 2016 in drei getrennten Bauabschnitten vorgesehen.

    • Bauabschnitte 1 + 2: Räumlicher Bereich:
      Gabelsberger Straße bis Werkstraße mit Abschnittsbildung Höhe Eybacher Straße; Ausführungszeitraum vom 25. April bis ca. 24. Juni 2016;
    • Bauabschnitt 3: Räumlicher Bereich:
      Werkstraße bis Heidenheimer Straße; Ausführungszeitraum ca. 24. Juni bis 21. Juli 2016; 

    Aufgrund der erforderlichen Eingriffe in den Fahrbahnbereich sind die Bautätigkeiten in den jeweiligen Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung durchzuführen.

    Entsprechende Umleitungen für den Kraftfahr- wie auch für den ÖPNV-Verkehr werden über die parallel verlaufende B 10 innerörtlich ausgeschildert. Die zum Teil erforderlichen Ersatzbushaltestellen werden an den bisherigen Haltestellen zur Fahrgastinformation ausgewiesen.

    Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Hiervon trägt das Land Baden-Württemberg rund 550.000 und die Stadt Geislingen 50.000 €.

    Im Zuge der Straßenbauarbeiten lassen sich Einschränkungen für die Anlieger hinsichtlich der Zugänglichkeit bzw. Erreichbarkeit zu deren Häusern bzw. hinsichtlich der üblichen Parkmöglichkeiten im Straßenraum nicht vermeiden. Die fußläufige Erreichbarkeit zu den Gebäuden bleibt jederzeit gegeben.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de