Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 1
    22.04.2016
    Verabschiedung von Bürgermeister Uwe Gysin und Einsetzung von Michael Foss als Bürgermeister in Forchtenberg
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl: „12 Jahre lang hat Uwe Gysin mit großem Engagement die Geschicke der Kommune gesteuert. Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung“

    ​Regierungspräsident Johannes Schmalzl sprach heute gemeinsam mit Landrat Dr. Matthias Neth bei der Verabschiedung von Bürgermeister Uwe Gysin und der Amtseinsetzung von Michael Foss als neuem Bürgermeister in Forchtenberg (Hohenlohekreis): „Mit Uwe Gysin verabschieden wir einen erfahrenen und kompetenten Bürgermeister, der sich in den 12 Jahren seiner Amtszeit mit Ausdauer und Geschick für die Belange seiner Stadt eingesetzt hat. Er hat große Erfolge bei der Infrastruktur und der Stadtentwicklung erreicht. Zugleich heißen wir mit Michael Foss eine qualifizierten Verwaltungsexperten als Nachfolger willkommen, der trotz seiner Jugend bereits über mehrere Jahre Verwaltungserfahrung verfügt.“

    Berührungspunkte mit dem Regierungspräsidium Stuttgart gebe es in einer Stadt wie Forchtenberg in nahezu allen öffentlichen Bereichen, so Schmalzl, dazu gehöre insbesondere die Förderung des Ausbaus der Infrastruktur. So seien in der Amtszeit von Gysin  über den Ausgleichstock und die Sportstättenförderung beispielsweise Investitionshilfen in verschiedene Projekte geflossen, und auch von der Investitionsförderung des Bundes für Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren habe die Stadt Fördermittel beim RP beantragt und erhalten. Für die mit Engagement und erfreulichem Erfolg seit 1977 durchgeführte städtebauliche Erneuerung habe Forchtenberg seither Finanzhilfen in einer Gesamthöhe von rund 6,2 Millionen Euro von Bund und Land erhalten, davon allein in der Amtszeit von Gysin rund 3,1 Millionen Euro. In seiner Amtszeit habe Forchtenberg zudem auch insgesamt 5,73 Millionen Euro Zuwendungen aus den Förderbereichen Wasserwirtschaft und Altlasten erhalten. Auf den Ausbau der Kläranlage Forchtenberg entfielen hiervon fast 2 Millionen Euro, auf die Hochwasserschutzmaßnahme an der Kupfer weitere 1,21 Millionen Euro. Schmalzl würdigte auch die Investitionen der Gemeinde in Kindergärten und Kindertagesstätten sowie in die Grundschule sowie Grund- und Werkrealschule zur Schaffung zukunftsfester Schulstrukturen in enger Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt und dem Regierungspräsidium. Schmalzl sicherte der Stadt angesichts des schlimmen Brandes am 10. April 2016 an einer der beiden Schulen die volle Unterstützung der Schulverwaltung zu bei der Bewältigung der sehr schwierigen Ersatzunterbringung sowie der künftigen Sanierung. Außerdem erinnerte der Regierungspräsident an das gemeinsame Engagement in Sachen Gedenken an das Erbe der Geschwister Scholl bzw. der Weiße Rose mit dem besonderen Höhepunkt der feierlichen Übergabe des Bundesverdienstkreuzes an Renate Deck für ihr langjähriges Wirken im April 2015.

    Seinen großen Dank an Bürgermeister Uwe Gysin für seinen langjährigen Einsatz verband der Regierungspräsident mit der Zusage an den künftigen Bürgermeister, die Stadt auch weiterhin bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen und zu fördern. „Ihnen, sehr geehrter Herr Gysin, wünsche ich jetzt für den neuen Lebensabschnitt alles Gute, Gesundheit und Glück“, so Regierungspräsident Johannes Schmalzl abschließend.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de