Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    26.07.2016
    Regierungspräsidium beginnt mit dem Neubau einer Regenwasserbehandlungsanlage an der Autobahn A81 zwischen Mundelsheim und Ilsfeld
    Baubeginn am 1. August 2016

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am kommenden Montag, 1. August 2016, mit dem Neubau einer  Regenwasserbehandlungsanlage an der Autobahn A81 zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Ilsfeld. Die Baumaßnahme wird bis Ende November 2017 andauern. Die Kosten dieses umfangreichen Projektes betragen rund 2,1 Mio. Euro und werden vom Bund als Straßenbaulastträger übernommen.

    Das Oberflächenwasser der Autobahn wird derzeit in das Regenrückhaltebecken (RRB) „Trümmerweg“ geleitet, ein Erdbecken ohne Regenwasserbehandlung und Rückhaltung von Leichtflüssigkeiten. Das unbehandelte Regenwasser der A81 fließt aus dem RRB über ein Mönchbauwerk in den Abstetter Bach, der bei Auenstein in die Schozach mündet. Im Rückhaltebecken und auch im anschließenden offenen Graben haben sich im Lauf der Zeit Sedimente von der Autobahn abgelagert.

    Zur Regenwasserbehandlung soll nun ein Regenklärbecken (RKB) gebaut und das RRB „Trümmerweg“ saniert werden. Dazu gehört auch der Bau von Zufahrten zu den beiden Becken. Das RKB ist als geschlossenes Rechteckbecken mit Dauerstau geplant, welches dem Feststoffrückhalt und als Auffangraum für Leichtflüssigkeiten im Havariefall dient. Das Becken wird in Ortbetonweise hergestellt und mit mehreren Schiebern ausgestattet, die manuell von der Geländeoberkante aus zu bedienen sind.

    Die zwei Becken liegen in einem FFH-Gebiet (Natura 2000) und im Wasserschutzgebiet „WSG Ilsfeld“. Zur Schonung der Pflanzen und Tiere des Waldes wird die Baustelle über die Autobahn angedient. Hierfür wird vom Standstreifen der Richtungsfahrbahn Heilbronn wegführend eine Baustellenausfahrt eingerichtet und eine Zufahrt zu den Becken gebaut. Die Abfahrt von der Baustelle erfolgt über das vorhandene Wegenetz.

    Für die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn entstehen während des Baus keine Beeinträchtigungen.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de