Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 1
    28.07.2016
    Bundesförderung fließt aus Stuttgart ins Filstal
    Regierungspräsident Wolfgang Reimer übergibt Oberbürgermeister Guido Till Förderbescheide für Kommunalinvestitionen

    ​Am heutigen Mittwoch, 27. Juli 2016 besuchte Regierungspräsident Wolfgang Reimer die Stadt Göppingen und übergab bei dieser Gelegenheit einen Förderbescheid in Höhe von 1.413.574,66 Euro für zwei kommunale Projekte an Göppingens Oberbürgermeister Guido Till.

    „Ich freue mich, der Stadt Göppingen diese guten Nachrichten zu überbringen, unterstützt diese Bundesförderung doch zwei wichtige kommunale Vorhaben“, so Regierungspräsident Wolfgang Reimer. „Das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes, welches von den Regierungspräsidien durchgeführt wird, bietet den antragsberechtigten Kommunen die Möglichkeit zur Realisierung unterschiedlichster Vorhaben. Bei einem Fördersatz von bis zu 90 % ist es kein Wunder,  dass so viele Kommunen von diesem Programm regen Gebrauch machen“, so Reimer weiter.

    Göppingens Oberbürgermeister Guido Till dankte für die starke finanzielle Unterstützung und verwies speziell beim „Ort der Vielfalt“ auf die vorbildliche Einbindung vieler Jugendlicher und junger Erwachsener, die sich bei Workshops und Planungswerkstätten intensiv in die Konzeption eingebracht haben. „Jetzt entsteht mitten in Göppingen ein Platz, der Menschen unterschiedlichen Alters und kulturellen Hintergrunds in Spiel und Sport vereint“, blickte OB Till dem bevorstehenden Spatenstich für das „beherzte und mutige Projekt“ voller Vorfreude entgegen. Mit hoher Aufenthaltsqualität wird auch der Kornhausplatz versehen: Eine barrierefreie homogene Platzfläche mit acht Bäumen im nördlichen Platzbereich und zwei Wasser-Fontänefeldern soll zum Verweilen einladen.

    Die Stadt Göppingen erhält aus dem Förderprogramm des Bundes nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG) Finanzhilfen in Höhe von insgesamt 1.413.574,66 Euro. Diese setzt sie in Höhe von 800.000 Euro zum einen für die Umgestaltung des Kornhausplatzes ein. Dieser städtische Platz, welcher am repräsentativen Gebäude der historischen Stadtbücherei „Am Kornhaus“ liegt, soll aufwendig baulich und optisch umgestaltet und damit attraktiver für Anwohner und Besucher der Stadt Göppingen gemacht werden. Vorausgegangen war ein Architektenwettbewerb der Stadt Göppingen zur Neugestaltung des Platzes, welcher einer der zentralen Plätze in der Stadt Göppingen ist.

    Die Stadt Göppingen erhält weiter einen Betrag von 613.574,66 Euro, welchen sie für die Realisierung  einer integrativen Bewegungssportanlage einsetzt. Diese Anlage ist soll als „Ort der Vielfalt“ und Teil des Masterplans Innenstadt der Stadt Göppingen einen wichtigen Treffpunkt für ganz unterschiedliche Menschen darstellen. Die Anlage wird auf dem Theodor-Heuss-Platz in Göppingen geschaffen  und liegt in der Nähe eines Seniorenheims, der Volkshochschule, des Kulturzentrums „Altes E-Werk“ und eines Familienzentrums. Damit wird sie nicht nur ein Treffpunkt für mehrere Generationen, sondern auch ein urbaner Erlebnisraum sein. Auf der Anlage wird es mehrere Grünflächen, Ballwiesen und Ruhezonen sowie einen Fitnessbereich mit Parcours und Skaterbahn geben. Ziel der Maßnahme ist es, ein Angebot für ein generationsübergreifendes Miteinander zu schaffen. Zudem wird es auch spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung geben, zum Beispiel behindertenfreundliche Anlagen im Spielbereich.

    Diese Fördermittel des Bundes lösen erhebliche weitere Investitionen der Stadt Göppingen aus ihren Eigenmitteln aus und geben so der Konjunktur vor Ort einen kräftigen Impuls.

    Auf den Regierungsbezirk Stuttgart entfallen aus dem im Sommer 2015 aufgelegten Programm des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes (KInvFG) 55 Mio. € für rund 280 antragsberechtigte Städte und Gemeinden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de