Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 11 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Marktüberwachung
  • 04.09.2018
    04.09.2018 | MARKTÜBERWACHUNG: Elektronische Kommunikation
     Symbolbild, Foto: Sebastien Garcia - Fotolia.com

    ​Seit 01.01.2014 nimmt die Abteilung 11 die Aufgaben der Marktüberwachung in ganz Baden-Württemberg wahr. Mit der Bündelung beim Regierungspräsidium Tübingen können die Aufgaben in der Marktüberwachung einheitlicher und effizienter gestaltet werden.

    Um eine standortunabhängige und standortübergreifende Zusammenarbeit der rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in acht Dienstorten zu gewährleisten, wurde zeitgleich ein elektronisches Vorgangs-Bearbeitungs-System und ein elektronisches Dokumenten-Management-System angebunden. Damit verfügte die Abteilung faktisch über eine elektronische Aktenführung, kurz E-Akte. Aus Rechtsgründen mussten die Akten jedoch weiterhin parallel in Papier geführt werden. 

    Unter Berücksichtigung der Vorgaben des seit dem 01.06.2016 geltenden E-Government-Gesetzes Baden-Württemberg konnte die Abteilung ab dem 01.01.2018 auch auf die parallele Führung einer Papierakte verzichten. Eingehende Papierpost wird seither zentral in der sogenannten Clearingstelle der Abteilung eingescannt, d.h. in ein elektronisches Dokument überführt und anschließend in die E-Akte aufgenommen. Das Papieroriginal wird zur Qualitätssicherung lediglich noch für einen Übergangszeitraum von zwei Jahren in einer einfachen Stapelablage vorgehalten und anschließend grundsätzlich aktensicher vernichtet.

    In den von der Marktüberwachung geführten Verwaltungsverfahren achtet die Abteilung darauf, die Kommunikation mit Herstellern, Importeuren oder Händlern möglichst papierlos zu führen. Von allen Akteuren werden daher angeforderte Unterlagen und Produktinformationen in der Regel konsequent in elektronische Form als Anlagen per E-Mail erwünscht und ausgetauscht.

    Nach rund neun Monaten lässt sich im Ergebnis sagen, dass nicht nur das Verwaltungshandeln effizienter gestaltet, sondern Sach- und Verwaltungskosten eingespart werden. Durch die deutliche Verringerung des Papierbedarfs wird zudem ein Beitrag zur Umweltschonung geleistet.

    Symbolbild, Foto: Sebastien Garcia - Fotolia.com