Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    02.03.2020
    Klamottentauschparty in Münsingen
    Unter dem Motto „Tauschen statt Wegwerfen“ findet zum viertzehnten Mal die Klamottentauschparty statt
     Klamottentauschparty, © Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb

    Die Klamottentauschparty ist ein gutes Beispiel dafür, dass man mit nachhaltigem Handeln im Alltag Geld sparen und zugleich Spaß haben kann. Kleidungsstücke können am Freitag, 6. März 2020 zwischen 18:00 und 20:00 Uhr in der Zehntscheuer in Münsingen getauscht werden. Für eine stimmungsvolle Begleitung sorgen Musikerinnen und Musiker aus der Region. Interessierte Interpreten oder Bands können sich noch anmelden.

    Öfter mal das Auto stehen lassen und den Bus, die Bahn oder das Fahrrad nehmen, Verpackungsmüll und Plastik vermeiden oder den Fokus bei der Ernährung vor allem auf regionale Lebensmittel legen – dies sind ganz einfache Beispiele dafür, wie Alle zum Erhalt von Umwelt und Natur beitragen können. Doch funktioniert dies auch bei der Kleidung? Was zieht man heute an, wenn man nachhaltig, ressourcenschonend und sozialverträglich handeln möchte?

    Eine Alternative zu neu-produzierter Kleidung lautet „Tauschen statt Wegwerfen“. Diese Möglichkeit schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Daher lädt das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb gemeinsam mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen e. V., der Münsinger Tafel und der BruderhausDiakonie am Freitag, 6. März 2020, zur Klamottentauschparty in die Zehntscheuer, Zehntscheuerweg 11, nach Münsingen ein. Zwischen 18:00 und 20:00 Uhr können Jugendliche und Erwachsene maximal 15 sehr gut erhaltene und gewaschene Kleidungsstücke zum Tausch mitbringen.

    Am Eingang werden die Klamotten auf „Tauschtauglichkeit“ geprüft und Exemplare mit deutlichen Gebrauchsspuren, Flecken und Löchern aussortiert. Dann kann das Tauschen beginnen. Die Besucherinnen und Besucher hängen ihre Kleidungsstücke auf und wählen sich Klamotten anderer Gäste aus. Diese können kostenlos mitgenommen werden.

    In der Klamottenauswahl anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer „neue“ Kleidung zu entdecken, macht dabei genau so viel Spaß, wie mit den eigenen aussortierten Klamotten neuen Besitzerinnen und Besitzer Freude zu bereiten. Da während der Veranstaltung immer wieder Kleidungsstücke in die Zehntscheuer hereinkommen, empfiehlt es sich, zwischendurch eine Pause einzulegen, um dann weiter zu tauschen. Für die Pause bietet die BruderhausDiakonie Getränke, frischen Kaffee und etwas zum Knabbern an.

    Für stimmungsvolles Ambiente über den Abend hinweg sorgen Musikerinnen und Musiker aus der Region. Für ein oder zwei Sängerinnen, Sänger oder Bands besteht noch die Möglichkeit sich an diesem Abend musikalisch vorzustellen. Bei Interesse stehen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb unter Tel. 07381/932938-31 für Auskünfte zur Verfügung.

    Der Eintritt zur Klamottentauschparty ist frei. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig. Eine Teilnahme mit Rollstuhl ist möglich.

    Hintergrundinformationen:
    Diese Veranstaltung ist Teil des Jahresprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Das komplette Programm ist online unter https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/biosphaerenzentrum/programm abrufbar.

    Bildunterschriften:
    Klamottentauschparty, Foto: Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Telefon 07381/932938-14, oder Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.