Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    25.05.2020
    B 28 neu Rottenburg – Tübingen
    Beginn der Straßenbauarbeiten am Knoten Rottenburg Ost und Abschluss der Bauarbeiten am Knoten Weilheim

    ​Ab Dienstag, 26. Mai 2020 beginnen die Straßenbauarbeiten am Knoten Rottenburg Ost im Zuge des Neubaus der B 28 zwischen Rottenburg und Tübingen. Mit dem Knoten Rottenburg Ost wird die Neubaustrecke der B 28 über die Neckarbrücke an die Osttangente in Rottenburg angebunden. Parallel zum Neubau des Knotens wird auch die Neckarbrücke saniert und ertüchtigt. Die Arbeiten am Knoten werden voraussichtlich ein Jahr in Anspruch nehmen. Ziel ist es, die durchgehende B 28 im Sommer 2021 fertigzustellen.

    Verkehrsführung
    Zu Beginn der anstehenden Arbeiten wird der Verkehr auf der L 361 südöstlich von Rottenburg im Bereich der Bahnbrücke eingeengt. Für den Aufbau einer transportablen Schutzwand am Fahrbahnrand wird die Straße am Dienstag, 26. Mai 2020 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird dabei abwechselnd mit einer Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbeigeführt. Nach Aufbau der Einengung steht pro Fahrtrichtung wieder eine Fahrspur eingeengt zur Verfügung. Die Geschwindigkeit wird in diesem Bereich auf 50 km/h reduziert. Die Einengung bleibt voraussichtlich für zwei Monate bestehen. Danach wird der Verkehr auf einem Provisorium am Baufeld vorbeigeführt.

    Bauarbeiten am Knoten Tübingen-Weilheim enden in der Kalenderwoche 22
    Am Donnerstag, 28. Mai 2020 endet die Baustellenverkehrsführung am Anschlussknoten Tübingen-Weilheim. Die umfangreichen Umbauarbeiten zum Anschluss der neuen B 28 an die bestehende Bundesstraße sind weitestgehend abgeschlossen. Als Restarbeiten steht noch die Schließung der Mittelstreifenüberfahrten und der Aufbau der Schutzeinrichtung aus. Zudem muss die Wegweisung angepasst werden. Diese Arbeiten finden als Tagesbaustelle in den verkehrsschwachen Zeiten statt.

    Der Bahnübergang in Weilheim bleibt für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bahnübergang weiterhin geöffnet.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.

    Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter
    www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005 zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131