Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Schule und Bildung »Berufliche Ausbildung »Fachangestellte für den Bäderbetrieb
Ausbildung zur Fachangestellte / zum Fachangestellten für Bäderbetriebe - Voraussetzungen, Formulare, Rechtliches

Fachangestellte/Fachangestellter für Bäderbetriebe

Berufsbild

Fachangestellte für Bäderbetriebe üben Tätigkeiten im Bäder- und Freizeitbereich aus.Zu ihren Aufgaben gehören die Beaufsichtigung des gesamten Badebetriebes, der Sanitäts- und Rettungsdienst und die Betreuung von Badegästen. Erteilen von Schwimmunterricht, die Besucherbetreuung, die Pflege und Wartung der technischen Anlagen und die ständige Kontrolle und Garantie der Wasserqualität gehören zu ihrem Verantwortungsgebiet.

Im Bereich der Bäderverwaltung werden Abrechnungen und Statistiken erstellt und Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Aufgaben im zugehörigen Berichts- und Haushaltswesen werden unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Erfordernisse erledigt.

Aufgabenbereiche sind z.B.:

  • Beaufsichtigen des Badebetriebes
  • Schwimmen
  • Einleiten und Ausüben von Wasserrettungsmaßnahmen
  • Durchführen von Erster Hilfe und Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Messen physikalischer und chemischer Größen
  • Kontrollieren und Sichern des technischen Betriebsablaufes
  • Pflegen und Warten bäder- und freizeittechnischer Einrichtungen
  • Verwaltungsarbeiten im Bad
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Der Berufsschulunterricht wird in den Fächern

  • Retten und Schwimmen
  • Badebetrieb
  • Bädertechnik
  • Technologiepraktikum
  • Computeranwendung


erteilt.

Voraussetzungen

Ein schulischer Abschluss als Voraussetzung zur Berufsausbildung ist nicht vorgeschrieben, ein Hauptschulabschluss wird jedoch dringend empfohlen.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.
Sie kann bei Realschulabgängern um ein halbes Jahr, bei Abiturienten um ein ganzes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsstätten

Bewerbungen sind unmittelbar an Städte oder Gemeinden oder private Bäderbetriebe zu richten.

Formulare (berufsspezifisch)

Anmeldung zur Zwischenprüfung (pdf, 480 KB)
Antrag auf Zulassung zur Abschlussprüfung (pdf, 372 KB)
Erklärung zum Führen und zur Kontrolle des Ausbildungsnachweises (Berichtsheft) (pdf, 9 KB)
Formblatt Leistungsnachweis "Fachangestellte/r für Bäderbetriebe" (pdf, 98 KB)

Aufgrund einer Änderung des Berufsbildungsgesetzes sind der zuständigen Stelle mit dem Antrag auf Zulassung zur Abschlussprüfung auch die Ausbildungsnachweise vorzulegen (§ 43 Abs. 1 Ziff. 2 BBiG). Diese können entweder in Kopie oder als PDF-Dokument an das im Antrag auf Zulassung zur Abschlussprüfung genannte Funktionspostfach Fabae-Zulassung@rpk.bwl.de gesendet werden. Die Unterlagen werden nach der Abschlussprüfung vernichtet.

Hintergrund 

Ihr Ansprechpartner

Hintergrund 

Regierungspräsidium Karlsruhe
Frau Grumer

76247 Karlsruhe
0721 926-3215
Fax 0721 93340212
Magdalena.Grumer@rpk.bwl.de

Ab 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)! Mit der Verwendung des Formulars gilt die Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung der darin enthaltenden personenbezogenen Daten als erteilt