Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Schule und Bildung »Berufliche Ausbildung »Duales Studium in der Straßenbauverwaltung

Duales Studium in der Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg

- Grundlage für eine sich anschließende Qualifizierung für den gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst

​​​​​​

Die Regierungspräsidien des Landes bieten 8 Ausbildungsplätze für das Wintersemester 2017/18 im Rahmen des Studiums „öffentliches Bauen“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Über uns

Das Straßennetz in Baden-Württemberg ist eine wesentliche Grundlage für Wohlstand und Wirtschaftskraft des Landes. Die Straßenbauverwaltung betreut ein Bestandsnetz mit rund 15.000 km Bundesfern- und Landesstraßen sowie nahezu 10.000 Ingenieurbauwerke. Die Zukunftsaufgabe ist die Erhaltung und Gewährleistung eines nachhaltigen Straßennetzes und ein bedarfsgerechter Aus- und Neubau.

Werden Sie Teil unseres Teams bei einem Regierungspräsidium in einem interessanten Arbeitsgebiet mit großen Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten.

Ihr duales Studium

Das dreijährige Studium erfolgt im dualen System und beginnt am 01. Oktober eines jeden Jahres. Theoriephasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach und Praxisphasen in den Bereichen Straßenplanung, konstruktiver Ingenieurbau, Bauausführung, Betrieb und Verkehrstechnik in einem der vier Regierungspräsidien und verschiedenen Außenstellen wechseln sich im 3-monatigen Rhythmus ab.

Nähere Informationen zum Studiengang Bauwesen mit der Studienrichtung Projektmanagement und ihrer Vertiefung „Öffentliches Bauen“ erhalten Sie auf den Internetseiten der Dualen Hochschule Mosbach.

Die Regierungspräsidien bilden an folgenden Ausbildungsorten aus:

  • RP Freiburg: außer in Freiburg auch in Bad Säckingen
  • RP Karlsruhe: außer in Karlsruhe auch in Buchen, Freudenstadt und Heidelberg
  • RP Tübingen: außer in Tübingen evtl. auch in Reutlingen, Ehingen und Ravensburg
  • RP Stuttgart: außer in Stuttgart auch in Heilbronn und Ellwangen

Ihr Profil

 

Sie haben die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. eine Fachhochschulreife mit der Bescheinigung über den bestandenen allgemeinen Studierfähigkeitstest der DHBW und Interesse für Naturwissenschaft und Technik.

Die Regierungspräsidien möchten den Anteil von Frauen im technischen Bereich erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.​​

RP Freiburg:

Die entsprechende Ausschreibung der Ausbildungsplätze finden Sie ggf.hier.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

RP Karlsruhe:

Die entsprechende Ausschreibung der Ausbildungsplätze finden Sie ggf.hier.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden. ​

RP Tübingen:

Die entsprechende Ausschreibung der Ausbildungsplätze finden Sie ggf.hier.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

RP Stuttgart:

Die entsprechende Ausschreibung der Ausbildungsplätze finden Sie ggf.hier.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.​

​​​

​Sie sind interessiert?

Die Einstellung für einen Ausbildungsplatz erfolgt jährlich. Der nächste Einstellungstermin ist der 1. Oktober 2017. Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin zum 1. Oktober 2016 ist bereits verstrichen.​

​Sobald die Regierungspräsidien wieder Ausbildungsplätze zum Wintersemester 2017/18 anbieten, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.