Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Schule und Bildung »Schüler und Eltern »Beratung »Sprachförderung
1189_250eigensprachfoerderungDSC03310.jpg

Sprachförderung

Fragen und Antworten zur Integration von jungen Flüchtlingen in baden-württembergischen Schulen

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport beantwortet auf seiner Internetpräsenz wichtige Fragen rund um die Integration von jungen Flüchtlingen an unseren Schulen. So finden Eltern hier Auskünfte zur Schulpflicht sowie interessierte pensionierte Lehrkräfte Erläuterungen zur Bewerbung.

Dokumente und Links

Der Schlüssel zu schulischem Erfolg

Sprache ist das Kommunikationsmittel schlechthin - und für Kinder ist die Beherrschung der deutschen Sprache die Grundlage, um in der Schule lernen zu können. Sprachkenntnisse zu vermitteln ist die Aufgabe aller Schularten, die Koordination unterliegt der jeweiligen Schulleitung.

Dokumente und Links

Vorbereitungsklassen

Jede Schule betreibt am Alltag des Kindes orientierte Sprachförderung. Darüber hinaus gibt es in Baden-Württemberg auch Vorbereitungsklassen. Die Arbeit in den Vorbereitungsklassen orientiert sich am jeweiligen Sprachförderbedarf in unterschiedlichen Lebensbereichen und Organisationsformen. Die Einrichtung einer Vorbereitungsklasse ist in der Regel ab 10 Schülern möglich. Vor der Aufnahme wird eine Sprachstandserhebung durchgeführt. 

Berufsschulpflichtige Jugendliche mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen können in Beruflichen Schulen in Baden-Württemberg in den Klassen des Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt "Erwerb von Deutschkenntnissen" die deutsche Sprache erlernen. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Schulleitung Ihrer zuständigen Schule.

Grundschulförderklassen

Grundschulförderklassen sind für die Kinder gedacht, die der Schulpflicht unterliegen, aber noch Unterstützung im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule benötigen. So gibt es Klassen, die mit der Klasse 1 der Grundschule eng kooperieren, andere arbeiten vornehmlich innerhalb der Förderklasse. Die Konzeption der Grundschulförderklasse ist allerdings nicht einheitlich geregelt. Ziel ist es jedoch, die Anschlussfähigkeit zur Grundschule herzustellen. Grundschulförderklassen gibt es an regional ausgewählten Standorten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Schulleitung Ihrer zuständigen Schule.

Hintergrund 

Regierungspräsidium Stuttgart

Referat 74 (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschulen, Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren)

0711 904-17401
0711 904-17491
poststelle74@rps.bwl.de

Hintergrund 

Regierungspräsidium Karlsruhe

Referat 74 (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschulen, Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren)

Referat 77  (Qualitätssicherung und- entwicklung, Schulpsychologische Dienste)


Hebelstr. 2
76133 Karlsruhe

Hintergrund 

Regierungspräsidium Freiburg

Referat 74 (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschulen, Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren)

Sonja Wasmer
0761 208 6051
sonja.wasmer@rpf.bwl.de

Barbara Schrade
0761 208 6053
barbara.schrade@rpf.bwl.de

Hintergrund 

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 74 (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschulen, Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren)


Simone Baur
07071 757- 2117
07071 757- 2009
simone.baur@rpt.bwl.de


Meral Kabakci
07071 757- 2053
07071 757- 2009
meral.kabakci@rpt.bwl.de


Referat 76 (Berufliche Schulen)

Gert Domnik
07071 757-2104
Fax: 07071 757-2002
Gert.Domnik@rpt.bwl.de