Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Schule und Bildung »Schulleitung »Vorgesetztenrolle »Besonderes Beschäftigungsverbot
1189_250 eigen Besonderes Beschäftigungsverbot DSC03625.jpg

Besonderes Beschäftigungsverbot

Mutterschutz

 

Für Beamtinnen

 
Alle berufstätigen Frauen genießen in der Schwangerschaft besonderen Schutz - den Mutterschutz. Für Beamtinnen ist dies in einer besonderen Verordnung, der Verordnung der Landesregierung über die Arbeitszeit, den Urlaub, den Mutterschutz, die Elternzeit, die Pflegezeiten und den Arbeitsschutz der Beamtinnen, Beamten, Richterinnen und Richter (Arbeitszeit- und Urlaubsverordnung - AzUVO) geregelt.

Für Arbeitnehmerinnen

 
Im Mutterschutzgesetz (MuSchG) finden sich die entsprechenden Regelungen für Arbeitnehmerinnen. In Baden-Württemberg sind die Regierungspräsidien die zuständigen Ansprechpartner für Beschäftigte und Arbeitgeber. Als Aufsichtsbehörde überwachen sie die Einhaltung der Mutterschutzbestimmungen und sind vom Arbeitgeber über die Schwangerschaft von Arbeitnehmerinnen unverzüglich zu informieren.


Dokumente und Links


Hintergrund 

Regierungspräsidium Stuttgart

Sekretariat Referat 72 (Personal und Verwaltungsangelegenheiten der Lehrkräfte)

0711 904- 17290
Fax 0711 904- 17290
poststelle72@rps.bwl.de

Hintergrund 

Regierungspräsidium Karlsruhe

Referat 72 (Personal und Verwaltungsangelegenheiten der Lehrkräfte)

Referat 72
Hebelstr. 2
76133 Karlsruhe

Hintergrund 

Regierungspräsidium Freiburg

Referat 72 (Personal und Verwaltungsangelegenheiten der Lehrkräfte)

Referat 72
Eisenbahnstr. 68
79098 Freiburg i. Br.

Hintergrund 

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 72 (Personal und Verwaltungsangelegenheiten der Lehrkräfte)