Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Denkmal »Verkäufliche Kulturdenkmale »Karlsruhe »76187 Karlsruhe-Knielingen, Egon-Eiermann-Allee 6
Verkäufliche Kulturdenkmale im Land- und Stadtkreis Karlsruhe

Karlsruhe-Knielingen, Egon-Eiermann-Allee 6

eingestellt am 04.10.2019

Lage:

Im Nordwesten der Fächerstadt liegt der neue Stadtteil Knielingen 2.0, den die VOLKSWOHNUNG auf einer ehemals militärisch genutzten Fläche ab 2006 errichtet hat. Auf über 30 ha wurde eine Vielzahl an Miet- und Eigentumsobjekten fertiggestellt. Hier leben und arbeiten über 2.500 Menschen in fast 700 Wohnobjekten, zahlreichen Gewerbeeinheiten und sozialen Einrichtungen.

Beschreibung:

Das Objekt ist die ehem. Militärkirche der amerikanischen Gerziewski-Kaserne. Die Hallenkirche in Holzbinderkonstruktion, einem Dachreiter, einer Empore im Innenraum und einem runden Chorraum mit parabolem Triumphbogen, Sakristei und Kapelle ist in den Jahren 1951/52 einstanden und ist ein Kulturdenkmal gemäß § 2 Denkmalschutzgesetz von Baden-Württemberg. Das Objekt steht neben dem einstigen Offiziers-Casino, das heute vom Brauhaus 2.0 als Brauerei und Gasthaus genutzt wird und ebenfalls denkmalgeschützt ist.

Die Kirche (Baujahr 1952) besteht aus einer Haupthalle mit seitlichen Kapellenanbauten, Sakristei und einem Chorraum mit Apsis. Hinter dem Chor befindet sich ein umlaufender Gang. Der südöstliche Kapellenanbau ist unterkellert, die Außen- und Innenwände sind aus massivem Mauerwerk. Der Kircheninnenraum enthält eine Empore, die über eine Treppe im Foyer erschlossen ist. Das Gebäude wurde bis 2012 für gottesdienstliche Belange genutzt, die liturgischen Einrichtungen und Ausstattungsgegenstände wurden entfernt. Der Innenraum ist geprägt durch eine großzügige, offene Halle mit sichtbarer Holzbinderkonstruktion und einem Satteldach mit Sparren. Der sich anschließende Chorraum ist von der Halle durch eine Stufe und einen parabolen Chorbogen optisch getrennt. Die Belichtung mit Tageslicht erfolgt über hohe bleiverglaste Fenster mit Lüftungsflügeln, die jedoch größtenteils durch Vandalismus beschädigt sind.

Die Denkmalerhaltung und Sanierungsverpflichtung ist zwingend vorgeschrieben. Dies wird sowohl im Kaufvertrag als auch im Grundbuch durch eine Rückerwerbsvormerkung abgesichert und gilt für alle Rechtsnachfolger der Käuferin bzw. des Käufers. Des Weiteren besteht die Pflicht, die gesamten Sanierungsmaßnahmen innerhalb von fünf Jahren nach Kaufvertragsabschluss fertigzustellen. Das Verkaufsgrundstück mit ca. 1.533 m² muss noch gebildet werden. In diesem Zuge müssen auf den Flurstücken Nr. 39108 und Nr. 39203 Baulasten eingetragen werden.

Bei Interesse bitten wir um eine aussagekräftige Bewerbung mit Angabe eines Kaufpreisgebots inklusive der detaillierten Vorstellung des geplanten Sanierungs- und späteren Nutzungskonzepts an die angegebene E-Mail-Adresse (verkauf@volkswohnung.com).

Die VOLKSWOHNUNG GmbH ist nicht verpflichtet, die Immobilie zu veräußern. Sie vermarktet das Objekt selbst, erteilt keine Makleraufträge und zahlt keine Vermittlungsprovisionen. Generell erfolgt ein Verkauf unter Vorbehalt der Zustimmung der entsprechenden Gremien.

Objektdaten:

Grundstück:
ca. 1.533 m²

Nutzfläche:
ca. 514 m²

derzeitige Nutzung:
Leerstand

mögliche Nutzung:
Vorstellung des geplanten Nutzungskonzepts ggf. mit Businessplan

Zustand:
Stark sanierungsbedürftig.


Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild

​Ansprechpartner:

VOLKSWOHNUNG GmbH
Herrn Hendrik Schwarz
Ettlinger-Tor-Platz 2
76137 Karlsruhe
verkauf@volkswohnung.com