Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Themenportal der Regierungspräsidien Baden-Württemberg: Landwirtschaft und Fischerei
Tomate, Quelle: Regierungspräsidium Tübingen

Gartenbau

Förderung der pflanzlichen Erzeugung

An gartenbauliche Betriebe werden hohe Anforderungen hinsichtlich der Berücksichtigung von Umweltbelangen gestellt. Die Erarbeitung von Beratungsleitlinien für eine umweltschonende und ökologische Produktionsweise zählt zu den wesentlichen Aufgaben der Regierungspräsidien.

Daneben sorgt die Überwachung des einschlägigen Fachrechts (Düngemittel-, Bodenschutz-, Pflanzenschutz-, und Wasserschutzrecht sowie die Durchführung pflanzenschutz- und weinrechtlicher Bestimmungen) für einen effektiven und einheitlichen Vollzug im ganzen Land.

Betriebswirtschaftliche Beratung im Gartenbau

Die Regierungspräsidien beraten Gartenbaubetriebe bei Fördermaßnahmen, Bilanzanalysen und Kennzahlenvergleichen. Sie bieten Rat bei bevorstehenden Investitionen, unterstützen in Krisensituationen und leisten Hilfestellung bei der Vorbereitung von Bankgesprächen im Rahmen des Rating (noch in Planung).

Die Gartenbauberatung berät Gärtnerinnen und Gärtner aber auch hinsichtlich der Fördermöglichkeiten für geplante Investition und hilft bei der Vorbereitung des Antrags. Wenn nötig werden Spezialberater (Technik- oder Anbauberater vom Landwirtschaftsamt) hinzugezogen bzw. Betreuer eingeschaltet. Die Antragstellung muss über das zuständige Amt für Landwirtschaft erfolgen.

Arbeitskreis Betriebswirtschaft

Der Arbeitskreis Betriebswirtschaft im Gartenbau ist ein von Bund und Ländern finanzierter Verein, der die betriebswirtschaftliche Beratung im Gartenbau fördern und unterstützen soll. Der Arbeitskreis erstellt für den Einzelbetrieb einen Beratungsbrief, in dem wichtige Kennzahlen in einem horizontalen und vertikalen Betriebsvergleich dargestellt werden.

Mit Hilfe dieses Beratungsbrief kann der Betriebsleiter regelmäßig seine Betriebsentwicklung überprüfen (vertikale Betrachtungsweise) und sich mit der Konkurrenz in seiner Fachsparte vergleichen (horizontale Betachtungsweise).

Die Teilnahme am Betriebsvergleich ist kostenlos. Die erforderlichen Betriebsdaten werden vom Gartenbauberater anonymisiert an den Arbeitskreis übermittelt, der in der Regel innerhalb 2-3 Wochen den Beratungsbrief an diesen zurücksendet.

Auf Wunsch erfolgt von unserer Seite eine Unterstützung in der Interpretation des Beratungsbriefes und der möglicherweise daraus sich ergebenden Konsequenzen für die Betriebsführung.

Hintergrund 

Hier gelangen Sie zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern bei Fragen zum Gartenbau