Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Lebensmittel und Ernährung »In Verkehr bringen von Produkten tierischen Ursprungs
Themenportal der Regierungspräsidien Baden-Württemberg: Lebensmittel und Ernährung
Teaser_Lebensmittel_1189-250.jpg

Zulassung von Betrieben, die Produkte tierischen Ursprungs in Verkehr bringen

Bestimmte Betriebe, die Lebensmittel tierischen Ursprungs in den Verkehr bringen wollen, benötigen eine Zulassung. Darunter fallen unter anderem gewerbliche Schlachtbetriebe und Betriebe die Rotfleisch (z.B. Schweine- oder Rindfleisch) oder Weißfleisch (Geflügelfleisch) zerlegen und / oder verarbeiten. Ebenso müssen bestimmte Hersteller von Eiprodukten, sowie bestimmte Milch oder Fisch verarbeitende Betriebe zugelassen werden. Ob die Zulassung durch das Veterinäramt oder das Regierungspräsidium erteilt wird, hängt nach rechtlichen Vorgaben von der Größe des Betriebs ab und wird durch das zuständige Veterinäramt überprüft.

erweitern Unterthema : Gegenprobensachverständige ‎(2)
rps-ref35-gegenvo.pdfVerordnung über die Zulassung privater Gegenprobensachverständiger und über Regelungen für amtliche Gegenproben sowie zur Änderung der Gegenprobensachverständigen-Prüflaboratorienverordnung)65 KB
erweitern Unterthema : Informationen für Betriebe, die tierische Lebensmittel in Verkehr bringen ‎(2)
Tier-LMHVBetriebsspiegel.docVerordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Be-handeln und Inverkehrbringen von be266 KB

Hintergrund 

Hier gelangen Sie zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern bei Fragen zur Zulassung von Betrieben, die Produkte tierischen Ursprungs in Verkehr bringen