Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Sicherheit »Motorsport-, Radsportveranstaltungen
Radrennen",

Motor- und Radsportveranstaltungen auf öffentlichen Straßen

Veranstaltungen, wie z. B. motorsportliche Veranstaltungen mit Krafträdern und Kraftfahrzeugen oder Volksradfahren, nehmen öffentliche Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch und bedürfen einer Erlaubnis nach § 29 StVO durch die jeweils zuständige Behörde.

Die Regierungspräsidien sind zuständige Behörden, wenn

  • die Veranstaltung in ein anderes Bundesland führt. Hier ist das Regierungspräsidium zuständig, in dessen Bezirk die Veranstaltung beginnt;
  • die Veranstaltung von einem anderen Bundesland nach Baden-Württemberg führt. Hier ist das Regierungspräsidium zuständig, dessen Bezirk zuerst befahren wird.

Ansonsten ist zuständige Behörde die Straßenverkehrsbehörde des Ortes, an dem die Veranstaltung beginnt (Stadtverwaltung oder Landratsamt).

Die Erlaubnis ist schriftlich zu beantragen. Entsprechende Anträge erhalten Sie bei dem für Sie zuständigen Regierungspräsidium.

Hintergrund  

Hier gelangen Sie direkt zu den Ansprechpartnern bei Fragen zu Motor- und Radsportveranstaltungen auf öffentlichen Straßen

Links