Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Projekt des Hochwasserschutzes im Bereich des Rheins am Regierungspräsidium Freiburg

Kulturwehr Kehl/Straßburg

Kultuhrwehr Kehl/StraßburgVerfahrensstand: in Betrieb;
Planfeststellungsbeschluss vom 10.01.1977; Planfeststellungsbeschluss zur unbefristeten Durchführung Ökologischer Flutungen vom 20.12.2013
Fläche: 700 ha
Lage: zwischen Rh-km 284,0 und Rh-km 290,2
Max. Retentionsvolumen: 37,0 Mio m³

Das Kulturwehr Kehl/Straßburg liegt im Bereich der Schlinge Straßburg. Es wurde zur Stützung des Grundwassers und zur Hochwasserrückhaltung gebaut. Der Dauerstau wurde 1985 in Betrieb genommen (Normalstau: 140,00 m+NN). Der Retentionsraum des Wehres kann seit den fertiggestellten Anpassungsmaßnahmen für die Ortslagen Altenheim, Goldscheuer und Marlen mit der vorgesehenen Einstauhöhe von max. 146,00 m+NN zur Hochwasserrückhaltung eingesetzt werden.

Unter folgender Telefonnummer 07854-98 57 52 kann der Wasserstand (Pegel) beim Kulturwehr Kehl/Straßburg abgerufen werden.

 

Einsatzhistorie des Hochwasserrückhalteraumes Kulturwehr Kehl/Straßburg

Chronologie:

  • März 1988 Hochwassereinsatz
  • Februar 1990 Hochwassereinsatz
  • Februar 1999 Hochwassereinsatz
  • Mai 1999 Hochwassereinsatz
  • Mai/Juni 2013 Hochwassereinsatz


Übersichtskarte Kulturwehr Kehl/Straßburg

Ansprechpartner

Gerhard Gündner

Referat 53.3
Projektgruppe Offenburg
Telefon  0781 12471-1666
EMail gerhard.guendner@rpf.bwl.de