Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 1 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Steuerung, Verwaltung und Bevölkerungsschutz
  • Abteilung 1
    23.07.2019
    Vorbereitungen für „Stand-by-Betrieb“ der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Donaueschingen beginnen

    Entsprechend der Standortkonzeption zur Neugestaltung der Erstaufnahme von Flüchtlingen in Baden-Württemberg soll der aktive Betrieb der Erstaufnahmeeinrichtung Donaueschingen bis zum Jahresende 2019 eingestellt werden. Wie das Regierungspräsidium Freiburg am Dienstag mitteilte, haben die Vorbereitungen dazu begonnen. Der Stand-by-Betrieb der Einrichtung soll nach aktueller Planung zum 1. November aufgenommen werden.

    Derzeit sind noch rund 200 Flüchtlinge in der Donaueschinger Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht. Sie werden verfahrensgemäß sukzessive in die Gemeinschaftsunterkünfte der Stadt- und Landkreise verlegt. Der aktuelle Zeitplan wurde am Dienstag der Stadt Donaueschingen, dem Schwarzwald-Baar-Kreis und den Vertrags- und Kooperationspartnern vor Ort mitgeteilt.

    Die Erstaufnahmeeinrichtung Donaueschingen bleibt bis Ende Januar 2020 im Stand-by-Betrieb bestehen, um im Bedarfsfall Plätze zur Unterbringung von Flüchtlingen bereitstellen zu können. Endgültiger Schließungstermin ist der 30. Juni 2020, an dem die Liegenschaft zur weiteren Stadtentwicklung an die Stadt Donaueschingen übergehen wird.

     

    ​​