Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 1 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Steuerung, Verwaltung und Bevölkerungsschutz
  • Abteilung 1
    02.08.2019
    Meral Gründer bleibt Ombudsfrau für das Flüchtlingswesen im Regierungsbezirk Freiburg
    Regierungsvizepräsident Klemens Ficht: „Hilfreiche, aber auch kritische Begleiterin in der Flüchtlingsaufnahme“

    Meral Gründer steht dem Regierungsbezirk Freiburg für eine weitere Amtszeit als Ombudsfrau für das Flüchtlingswesen zur Verfügung. Damit bleibt sie bis Dezember 2021 erste Ansprechpartnerin sowie Mittler- und Unterstützungsstelle für Flüchtlinge und ehrenamtlich engagierte Bürger in Fragen der Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen in den Erstaufnahmestellen des Regierungspräsidiums Freiburg. Erreichbar ist Meral Gründer per E-Mail unter Ombudsfrau.Fluechtlinge@rpf.bwl.de.

    „Mir macht die Aufgabe immer noch sehr viel Spaß. Dies liegt auch daran, dass ich von allen Seiten große Unterstützung finde. Insofern freue ich mich auch auf die nächsten zwei Jahre“, sagte Meral Gründer bei der Übergabe der Urkunde durch Regierungsvizepräsident Klemens Ficht.

    „Frau Gründer ist für eine sehr hilfreiche, aber durchaus auch kritische Begleiterin in den unterschiedlichsten Themen im Bereich der Flüchtlingsaufnahme. Wir sind davon überzeugt, dass eine unabhängige Ombudsperson für die Flüchtlinge aber auch für alle im Bereich der Flüchtlingsaufnahme und -unterbringung beteiligten Personen und Institutionen eine wichtige Anlaufstelle ist und auch in Zukunft bleiben wird“, so Ficht.

    Aufgabe der ehrenamtlichen Ombudsfrau ist es, im Regierungsbezirk neben den Mitarbeitenden der Verwaltung sowie der Sozial- und Verfahrensberatung als unabhängiger Kontakt in den Erstaufnahme-Einrichtungen zu agieren. Gründer ist seit Februar 2016 Ombudsfrau für das Flüchtlingswesen. Ihre Amtszeit endete am 31. Juli dieses Jahres.