Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 2 »Referat 24 »Erneuerung BÜSA Aldingen
RP Freiburg,  Referat 24 (Recht, Planfeststellung)

Erneuerung BÜSA Aldingen

​Die DB Netz AG plant in Aldingen die Erneuerung der Bahnübergangssicherungsanlage (BÜSA) der Bahnstrecke 4600 Plochingen – Immendingen bei Bahn-km 134,095 im Kreuzungsbereich der Bahnlinie mit der Spaichinger Straße. Altersbedingt wird die technische Sicherung des Bahnübergangs Aldingen durch eine automatische Lichtzeichenanlage ersetzt. Aufgrund der Gefahr eines Rückstaus des Verkehrs auf dem Bahnübergang in Richtung Rottweiler Straße soll gleichzeitig die Verkehrsführung geändert werden. Aus Richtung Rottweiler Straße wird die Spaichinger Straße zu einer Einbahnstraße ausgebildet. Fuß- und Radverkehr über den Bahnübergang bleibt wie bisher in beide Richtungen möglich. Zu weiteren Einzelheiten des Projekts verweisen wir auf den Erläuterungsbericht und die beigefügten Pläne (s. u.).

Ablauf des Verfahrens:

13.03.2020
Auftrag des Eisenbahn-Bundesamtes zur Durchführung der Anhörung
23.07.2020 Anhörung der Gemeinden, Behörden, Verbände
23.07. bis 02.09.2020
Auslegung der Planunterlagen zur Einsichtnahme im Baumt Aldingen
Herunterladen auch auf dieser Seite möglich - siehe unten)
16.09.2020 Ende der Einwendungsfrist

Nach Abschluss der Anhörung wird die Auswertung der Anhörungsergebnisse nächster Schritt im Verfahren sein. Anschließend ist ein Erörterungstermin mit der Gemeinde, den Behörden, den Verbänden und den Betroffenen vorgesehen. Über diesen Termin wird durch Bekanntmachung informiert werden.
Nach § 18a AEG kann auf einen Erörterungstermin verzichtet werden, wenn z.B. keine oder nur wenige Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben werden.

​Öffentliche Auslegung der Planunterlagen vom 23.07. - 02.09.2020

 
Die Planunterlagen zu dem Vorhaben liegen von Donnerstag, den 23.07 bis Mittwoch, den 02.09.2020 im Rathaus (Bauamt) von Aldingen zur Einsichtnahme durch die Bürger aus. Betroffene haben bis einschließlich 16.09.2020 (Einwendungsfrist) die Möglichkeit gegen die Planung Einwendungen zu erheben.
Um den Bürgern die Information auch über das Internet zu ermöglichen, sind die öffentliche Bekanntmachung der Auslegung und die ausgelegten Unterlagen nachfolgend zum Herunterladen eingestellt.

Hinweis:
Einwendungen gegen die Planung können rechtswirksam nur mit unterschriebenem Schreiben und daher nicht per E-Mail erhoben werden.

Die Bekanntmachung enthält Informationen zu Ort und Zeitraum der Auslegung und zur Einwendungsfrist sowie weitere Hinweise zum Planfeststellungsverfahren.

​Ausgelegte Planunterlagen


Zusammenstellung der Planunterlagen (in der Reihenfolge des Inhaltsverzeichnisses der ausgelegten Planordner)
Falls sich pdf-Dateien nicht öffnen lassen, obwohl das erforderliche Programm installiert ist, lesen Sie bitte diesen Hinweis.
  
  
  
00.0_Deckblatt_zum_Vorhaben.pdf00.0_Deckblatt zum Vorhaben105 KB
00.1_Inhaltsuebersicht.pdf00.1_Inhaltsübersicht71 KB
01_Erlaeuterungsbericht.zip01_Erläuterungsbericht506 KB
02_Uebersichtskarten-und_-Plaene.zip02_Übersichtskarten und -pläne2014 KB
03_Lageplaene.zip03_Lagepläne987 KB
04_Bauwerksverzeichnis.zip04_Bauwerksverzeichnis145 KB
05_Grunderwerbsplaene.zip05_Grunderwerbspläne494 KB
06_Grunderwerbsverzeichnis.zip06_Grunderwerbsverzeichnis145 KB
07_Bahnuebergangsplaene.zip07_Bahnübergangspläne3273 KB
08_Laengsschnitt.zip08_Längsschnitt492 KB
09_Baustelleneinrichtungsplan.zip09_Baustelleneinrichtungsplan491 KB
10_Gutachten-Baulaerm.zip10_Gutachten Baulärm2115 KB
11_Landschaftspflegerischer_Begleitplan.zip11_Landschaftspflegerischer Begleitplan1180 KB

​Ausgelegte Planunterlagen zum Komplettdownload


Zusammenstellung aller Planunterlagen zum Herunterladen auf einen Datenträger

Ansprechpartner im
Referat 24

Geschäftsstelle Referat 24

Telefon 0761 208-1050
EMail referat24@rpf.bwl.de